Dreister Müllfrevel auf Bolzplatz

Unterstützen Sie NOKZEIT!

Auf dem Grüngutplatz in Schollbrunn kann Grünschnitt legal entsorgt werden. (Foto: Hofherr)

Waldbrunn. Mit einem besonders dreisten Fall von Müllfrevel waren heute die Mitarbeiter der Feriendorfs Waldkatzenbach konfrontiert.

Direkt vor dem Fußballtor auf dem Bolzplatz des größten Waldbrunner Tourismusbetriebs hatte ein besonders unverschämter Zeitgenosse seinen Grünschnitt illegal entsorgt. Wie vor Ort zu erkennen war, handelt es sich hauptsächlich um Äste einer größeren Konifere. Auch die Reifenspuren des Fahrzeugs und des Anhängers sind im weichen Boden gut zu erkennen, weshalb der Täter sicher zu identifizieren sein dürfte.


Nicht nur für die Feriendorfverwaltung, sondern auch für viele Spaziergänger, die den Umweltfrevel heute in Augenschein nahmen, ist ein solches Handeln nicht nachvollziehbar. Für Feriengäste sei dies nicht gerade eine tolle Visitenkarte, war Tenor vieler Äußerungen.

Statt an einem Freitagabend seinen Gartenabfall illegal auf dem Fußballplatz des Feriendorfs oder an anderer Stelle zu entsorgen, steht der Grüngutplatz in Schollbrunn zur Verfügung. Dort können  jeweils Dienstag und Freitag von 14:00 – 18:00 Uhr und samstags von 10:00 – 18:00 Uhr Gartenabfälle angeliefert werden. Darüber hinaus führt die AWN regelmäßig Straßensammlungen durch. Außerdem sollte man über die Kompostierung auf dem eigenen Gartengrundstück nachdenken. Gerade Totholzhaufen sind nämlich auch Lebensraum für viele Nützlinge.

Gruengut
Illegal und ärgerlich sowie mit hohen Kosten verbunden ist es vor dem Tor auf dem Bolzplatz des Feriendorfs. (Foto: Hofherr)

Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen: