Launische „Zweite“ zeigt Sonnenseite

Unterstützen Sie NOKZEIT!

TSV Höpfingen II – SV Osterburken 1:0

Höpfingen. (ro) Insbesondere im ersten Teil zeigte sich der launische TSV Höpfingen II von seiner Sonnenseite. Christof Sauer hatte sofort für die Hausherren offensiv eröffnet, prompt prüfte Gäste-Akteur Zimmermann TSV-Keeper Kaiser. Richtig gefährlich tauchten die Gastgeber ab der 15.Minute mehrmals vor dem Gästetor auf, als Jens Eiermann mit Flügelspiel gefiel.Allerdings blieben Jürgen Farrenkopf und Sauer bei dessen Vorarbeiten ohne Erfolg, ebenso wie auf der anderen Seite bald SVO-Offensivkraft Seymen. Der schönste Spielzug der Platzherren führte in der 42.Minute zum „Tor des Tages“. Christoh Sauers legte mit feinem Ballgefühl auf und Manuel Nohe ließ Gäste-Torsteher Mendel keine Chance. Die Schöne-Elf mußte noch drei  Minuten bangen, rettete das 1:o in die Pause.


Aus dieser kamen die Höpfinger zunächst offensiv zurück.Mit zunehmender Spielzeit  fanden die ohne Torjäger Rolf Hofmann agierenden Römerstädter besser in die Partie, doch ließen  Seymen und Baumann Kaltschnäuzigkeit vor dem Gehäuse vermissen.Die Gelb-Blauen  suchten Entlastung durch Konter und besaßen auch das Glück der Tüchtigen. So in der 64. Minute, als für das Spielgerät am TSV-Pfosten Endstation war, und in der 75.Minute, als man eine ganz brenzlige Strafraum-Situation unbeschadet überstand.

Man überstand auch die restliche Spielzeit unbeschadet und feierte einen knappen 1:0-Sieg.

Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter Ihrer Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der Spielberichte an redaktion@NOKZEIT.de.

Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen: