28-Jähriger sprang von Amtsgebäude

Unterstützen Sie NOKZEIT!

Leichenfund in Buchen zunächst mysteriös

Buchen. (pm) Ein rätselhafter Leichenfund beschäftigte heute früh die Anwohner der Präsident-Wittemann-Straße in Buchen, nachdem auf dem Parkplatz des Flurbereinigungsamts des Landkreises die sterblichen Überreste eines jungen Mannes entdeckt wurden.

Die Identität des 28-jährigen Toten war schnell geklärt, etwas länger dauerte die Klärung der Todesursache, sodass schnell wilde Spekulationen die Runde machten. Nachdem der Notarzt nur noch den Tod feststellen konnte, nahm die Kripo zunächst Ermittlungen in alle Richtungen auf. Als auf dem Dach des Amtsgebäudes Fußspuren entdeckt worden waren, zeigten sich die hinzugezogenen Experten der Polizei sowie der Rechtsmedizin sicher, dass sich der Mann vom Dach in den Tod gestürzt hatte und somit weder ein Unfall und schon gar kein Fremdverschulden vorlag.

Der 28-jährige Mann stammt lauf Mitteilung der Polizei nicht aus Buchen und nicht aus dem Kreisgebiet. Für den Grund des Suizids gab es vonseiten der Ermittler noch keine Erkenntnisse.


Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen: