Durststrecke teilweise beendet

Unterstützen Sie NOKZEIT!

SV Wagenschwend  – FV Reichenbuch 0:0

Wagenschwend. (bd) Nach einer fast unendlich scheinenden Durststrecke kam die verletzungsgeplagte Wagenschwender Erste zu einem verdienten Punktgewinn.

Bereits in den ersten zehn Minuten hätten die Gastgeber auf die Siegerstraße einbiegen müssen, doch J. Kindorf misslang zweimal der Abschluss aus kurzer Distanz. Die erste gute Chance des Tabellendritten vereitelte Dorn nach 22. Minuten. Ab der 35. Minute erspielten sich die Gäste ein Übergewicht, das aus Fehlern der Platzherren resultierte. In dieser Phase wurde das Spitzenteam jedoch nicht zwingend gefährlich.

Auch in der zweiten Hälfte hatte der FVR mehr Spielanteile, denen sich der SVW mit Entschlossenheit und Einsatzwillen entgegen stellte. In der 70. Minute musste ein Gästespieler nach angedeutetem Kopfstoß mit Rot vom Platz. Die letzten 20 Minuten verliefen ohne Höhepunkte, sodass es beim leistungsgerechten Unentschieden blieb.

Die Einheimischen bekamen von den treuen Zuschauern für den gezeigten Willen anerkennenden Beifall gezollt.


SV Wagenschwend  II – VfB Allfeld II 2:0

Die Ib des SVW setzt ihren Siegeszug fort. Gegen die Gäste aus Allfed brachte Routinier Erwin Klotz  die Heimmannschaft mit einem seiner berüchtigten Freistöße in der 40. Minute auf Siegkurs. Bei zwei weiteren Lattenschüssen blieb ihm der Torjubel versagt. Jochen Zwarg erhöhte in der 55. Minute auf 2:0. Anschließend geriet die beruhigende Führung auch nicht mehr in ernsthafte Gefahr, als die Gastgeber in der 80. rot-gelb dezimiert wurden.


Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen: