7. Wertheimer Bauernmarkt

Unterstützen Sie NOKZEIT!

Regionale Produkte und Handwerk vertreten

Wertheim. (pm) Zum Wertheimer Bauernmarkt laden Stadtverwaltung und Stadtmarketingverein am Sonntag, 6. November, von 13 bis 18 Uhr ein. Rund 50 Verkaufs- und Informationsstände sind in der Brückengasse, auf dem Marktplatz, in der Main- und Eichelgasse, im Bereich des Engelsbrunnens und auch wieder auf dem Mainvorplatz vertreten.

Die Produktpalette reicht von landwirtschaftlichen Erzeugnissen über Fisch, Käse, Wurst, Fleisch und Wildspezialitäten, selbst Eingemachtem bis hin zu Handarbeiten, Strickwaren aus Alpakawolle, Trockengestecken, Türkränzen, Korbwaren, Holzartikeln, Spirituosen und Imkereiprodukten und vieles mehr. Verschiedene Imbissstände bieten Herzhaftes und Süßes.


Wie in den letzten Jahren ist auch der Würzburger Falkner Karl-Josef Kant mit seinen Greifvögeln und Tieren wieder auf dem Marktplatz vertreten. Handwerkliche Vorführungen wie Holzdrechseln, Bildhauerei, Filzen, Scheren- und Messer schleifen  runden die Veranstaltung ab. Traditionell geben die  Jagdhornbläser der Kreisjägervereinigung um 15 Uhr auf dem Marktplatz ein Standkonzert.

Die Geschäfte in Wertheim, Bestenheid, im Expocamp und Wertheim Village sind ebenfalls geöffnet. Ein Buspendelverkehr zum Wertheim Village / Expocamp ist eingerichtet.

Weitere Informationen gibt es bei der Stadtverwaltung, Referat Öffentliche Ordnung, Mühlenstraße 26, oder telefonisch  unter 09342 / 301-251. Ansprechpartnerin ist Birgit Hepp.

Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen: