Seit 60 Jahren als Sänger aktiv

Jahresabschlussfeier des MGV Großeicholzheim

von Liane Merkle

Unser Bild zeigt von links: Klaus Rinklin, Artur Mayer, Franz Salopek, Ernst Wetterauer, Gerhard Volk, Hubert Knapp, Klaus Bayer und Bürgermeister Thomas Ludwig.

Großeicholzheim. Einer liebgewordenen Tradition folgend hatte der Männergesangverein Großeicholzheim seine Mitglieder und Gäste in das Gasthaus ,,Zum Löwen“ zur Jahresabschlussabschlussfeier eingeladen. Im Mittelpunkt standen dabei die Ehrungen dreier langjähriger und verdienter Mitglieder und ein Dankeschön an Dirigent Klaus Bayer sowie an Vizedirigent Hubert Knapp für ihre stets zuverlässige und engagierte Arbeit.

Vorsitzender Klaus Rinklin zeigte sich erfreut ob der guten Resonanz dieser Veranstaltung und begrüßte besonders Bürgermeister Thomas Ludwig, der in seinen Grußworten den anerkannt hohen Stellenwert des Vereins im Gemeindeleben hervorhob.

Sein Dank galt den Sängern und der Vorstandschaft für ihr kulturelles Engagement bei den verschiedensten gemeindlichen Anlässen und deren Mitwirkung bei Jubiläen, Todesfällen und Festlichkeiten.


Umrahmt von dem Chorvorträgen ,,Musica“ und ,,O; Heimat, wann kehrst du wieder“ standen zunächst Ernst Wetterauer und Franz Salopek im Mittelpunkt des Interesses. Für ihre 60-jährige Mitgliedschaft und Sängertätigkeit beim MGV Großeicholzheim wurden sie durch den 1. Vorsitzenden Klaus Rinklin und seinem Stellvertreter Gerhard Volk mit einem Präsent, einem Römer und der Ehrenurkunde des Vereins ausgezeichnet. Wie in der Laudatio betont wurde, waren die beiden heutigen Ehrenmitglieder 1951 mit 18 Jahren dem MGV als Sänger beigetreten und beide hatten von Beginn an ihren Platz im zweiten Bass gefunden. Auch noch nach 60 Jahren seien Ernst Wetterauer und Franz Salopek als Sänger unentbehrlich und wertvoller denn je, hob Klaus Rinklin hervor. Vieles habe man in den zurückliegenden Jahren gemeinsam erleben dürfen und so manches Konzert sei gemeistert worden. Franz Salopek hatte zudem in der Zeit von 1986 bis 1992 das Amt des Notenwartes inne und springe auch heute noch ein, wenn Not am Manne sei.

1989 trat Artur Mayer dem Verein bei und engagierte sich seit dem als erster Bass im Klangkörper. Da er im vergangenen Frühjahr das 70. Lebensjahr erreicht hatte und nun zudem auch 22 Jahre als Sänger wirkte waren die Voraussetzungen für die Ernennung zum Ehrenmitglied erfüllt.

Mit Freude, Achtung und Anerkennung überreichten die Vorsitzenden neben einem Präsent die Ernennungsurkunde und dankten dem Geehrten namens aller Mitglieder für seinen jahrelangen zuverlässigen Einsatz im Interesse des Vereins und der örtlichen Gemeinschaft. 1. Vorsitzender Klaus Rinklin abschließend der ansprechenden Abschlussfeier: „Die Geehrten haben sich nicht nur um den Gesangverein verdient gemacht, sondern haben auch stets für die Pflege und Erhaltung des heimischen Brauchtums mit historischen Inhalten gesorgt“.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: