Was Paare auf Dauer zusammenhält

Vortrag und Tagesseminar von Paartherapeut und Erfolgsautor Hans Jellouschek in Bensheim

Dr. Hans Jellouschek.  (Foto: privat)

Lebenskunst Bensheim und Odenwald-Institut laden gemeinsam am Valentinstag 2012 zu einem Vortrag über Liebe und Partnerschaft  mit Hans Jellouschek ins Bensheimer Bürgerhaus. Am Folgetag leitet der Paartherapeut ein Tagesseminar für Paare in Bensheim.

Wald-Michelbach. (pm) Beständigkeit in Zuneigung und Liebe kann gelingen – auch in Zeiten, in denen Scheidungen fast normal sind. Dr. Hans Jellouschek zeigt vor dem Hintergrund seiner 30jährigen Erfahrung als Paar- und Lehrtherapeut wie Partner ihre Beziehung so gestalten können, dass beide aus freien Stücken dauerhaft beieinander leben.


Nach dem ausgebuchten Vortrag zu seinem Buch „Was Paare zusammenhält“ im Sommer 2011 im Odenwald-Institut der Karl Kübel Stiftung widmet sich Jellouschek erneut am Dienstag 14. Februar 2012 um 20 Uhr im Bürgerhaus in Bensheim diesem Thema. Er geht an diesem Abend der Frage nach, was helfen kann, die Liebe auf Dauer immer wieder so zu erneuern und zu vertiefen, dass wir es trotz aller unvermeidbarer Krisen schaffen, Wege zueinander zu finden.

Erstmals treten das Odenwald-Institut und Justus Keller mit seiner Initiative „Lebenskunst Bensheim e. V.“ gemeinsam als Veranstalter auf. Karten zu 12 Euro sind bei beiden Partnern erhältlich. Beim Odenwald-Institut können sich die Teilnehmenden direkt online anmelden und erhalten ihre Karte zugesandt. Bei Lebenskunst Bensheim ist eine verbindliche Reservierung möglich und an allen Vorverkaufsstellen sind die Karten direkt erhältlich: Lichtblick in Zwingenberg, Weltbild in Bensheim, Bücherstube May in Heppenheim, Lesezimmer in Rimbach, Odenwälder Zeitung in Fürth und Karten-Shop von DiesbachMedien in Weinheim.

Am Folgetag, Mittwoch, 15. Februar leitet Jellouschek das Tagesseminar „Der – die – das Dritte in der Paarbeziehung – Krise oder Chance für die Liebe? Die Teilnehmenden beschäftigen sich mit „Dritten“, die in ihre Beziehung hineinwirken. Dies können Kinder, Verwandte, Beruf, Freunde oder Geliebte sein. Der Tag gliedert sich in die Einheiten Referat, Arbeit der Paare miteinander (als Paar, nicht im großen Kreis) und Plenumsgespräch. Auch das Tagesseminar wird in Bensheim stattfinden. „Es bietet sich an, nach dem Vortragsabend in Bensheim zu bleiben. Dank der Christoffel-Blindenmission haben wir in deren Räumlichkeiten einen guten Veranstaltungsort gefunden“, sagt die bildungsverantwortliche Institutsleiterin Dr. Sigrid Goder-Fahlbusch.


Dr. Hans Jellouschek ist Transaktionsanalytiker (TA) Eheberater, Lehrtherapeut für TA und systemisch-integrative Paartherapie und leitet gemeinsam mit seiner Frau eine Praxis  und das Hans-Jellouschek-Institut (HJI) – Fortbildung für systemisch integrative Paartherapie in Ammerbuch bei Tübingen. Zahlreiche Bücher von ihm zu Liebe und Partnerschaft sind im Handel erhältlich. Mit Hans Jellouschek, der auch immer wieder auf der Tromm als Kursleiter zu Gast ist, haben das Odenwald-Institut und Lebenskunst Bensheim einen Referenten, den beide sehr schätzen, gewinnen können.

Für das Tagesseminar können sich Paare ausschließlich beim Odenwald-Institut anmelden unter Telefon 06207 605-0 und unter www.odenwaldinstitut.de. Die Adressen der Vorverkaufsstellen für den Vortrag am Valentinstag hat Justus Keller unter www.lebenskunst-bensheim.de aufgelistet.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: