Polizeibericht vom 12. April 2012

Auf Gegenfahrbahn geraten

Buchen. Zu einem Unfall ist es am Mittwochnachmittag auf der B 27 kurz vor der Einmündung nach Einbach gekommen. Vermutlich wegen eines Fahrfehlers geriet eine in Richtung Mosbach fahrende 18-jährige Seat-Lenkerin auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Audi-Fahrer. Die Seat-Lenkerin erlitt einen Schock und wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die drei Insassen des Audi blieben unverletzt. An beiden Pkw entstand Totalschaden. Zur Bergung der beiden Fahrzeuge musste die B 27 kurzzeitig voll gesperrt werden.


Radkappen abmontiert und mitgenommen

Schefflenz.  Ihr Unwesen haben Unbekannte in der Nacht auf Donnerstag im Bereich Unterschefflenz und Mittelschefflenz getrieben und an mehreren Pkw die Radkappen entwendet. Mittlerweile konnten in Mittelschefflenz unterhalb der Sporthalle mehrere Radkappen sowie Solarleuchten und eine Fahrradpumpe aufgefunden werden. Wer Hinweise auf die Unbekannten geben kann oder wem ein entsprechender Gegenstand abhanden gekommen ist, wird gebeten, sich beim Polizeiposten Schefflenz, Telefon 06293 233, zu melden.


Auffahrunfall

Mosbach. Auf einen Mercedes, dessen Fahrer zu einer Tankstelle abbiegen wollte, ist am Mittwochmittag in der Mosbacher Straße ein 20-jähriger VW-Lenker aufgefahren. Verletzt wurde niemand.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Drei Landräte tagen in Buchen

Von Tourismus über Ausbildung bis zur Schweinepest: Die Landräte des Dreiländerecks tagten in Buchen zu aktuellen Themen. (Foto: LRA) Buchen. (lra) Mit einer Präsentation zu [...]

„Hunde sprechen kein Deutsch“

Symbolbild (Foto: Pixabay) Seminar in Theorie und Praxis vom 25.05.2018 bis 27.05.2018 in Waldbrunn Körpersprache, Feinheiten und Kleingedrucktes (pm) Hunde sprechen kein Deutsch sie sprechen nicht einmal [...]

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]