LEADER-Aktionsgruppe beschließt neue Projekte

Artikel teilen:

Walldürn. LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union. In regelmäßigen Abständen tagt die LEADER-Aktionsgruppe Neckar-Odenwald-Tauber (LAG), diesmal im Alten Rathaus in Walldürn, wo Bürgermeister Markus Günther die Gäste begrüßte. Unter Vorsitz von Landrat Dr. Achim Brötel war die Erörterung und Beschlussfassung der neuen Anträge aus den Gemeinden des Aktionsgebietes ein wichtiger Tagesordnungspunkt.

Zur Beratung und Beschlussfassung standen insgesamt sieben neue Projekte an. Das Fördervolumen für die beschlossenen Projekte liegt bei rund 1,1 Millionen Euro.

Ein wichtiges Vorhaben im touristischen Bereich ist der Neubau eines Eingangsgebäudes am Odenwälder Freilandmuseum in Walldürn-Gottersdorf sowie der Einbau eines Museumscafés in das Eingangsgebäude. Ein weiteres bedeutendes Vorhaben ist die Neuinszenierung der Schauhöhle und die Verbesserung der Höhlenpräsentation in Buchen-Eberstadt. Darüber wurde bereits berichtet. Nach Beschluss der Aktionsgruppe soll ein Radweglückenschluss in Großrinderfeld mit Zuschüssen der EU und des Landes Baden-Württemberg ebenso gefördert werden wie die Projekte „Bildstock- und Kapellenwanderwege in Wittighausen“ und „Maßnahmen zur Barrierefreiheit in Ahorn“. Die Anträge, zu denen zu guter Letzt auch  der Umbau eines Gästehauses mit Anbau eines Cafés in Lauda-Königshofen gehörte, wurden durchweg einstimmig beschlossen.




Im Anschluss wurden die Mitglieder über die Grundsätze der neuen LEADER-Förderperiode ab 2014  informiert. Die waren Anfang Oktober in Rottenburg bei einer Informationsveranstaltung bekannt gegeben worden. Nach der Sitzung nutzte man die räumliche Nähe zum Walldürner Elfenbeinmuseum, einem in der Vergangenheit ebenfalls über LEADER geförderten Projekt, zu einer Besichtigung. Walter Gramlich führte die Besucher äußerst kompetent.

Die nächste LAG-Sitzung findet im April 2013 statt. Dabei handelt es sich um die letzte Sitzung in der aktuellen Förderperiode, in der Projekte – noch nach den alten Grundsätzen –  beschlossen werden können. Neue Förderanträge müssen bis spätestens 25. Februar 2013 über die jeweilige Gemeinde bei der LEADER-Geschäftsstelle eingereicht werden.

Gefördert werden können kommunale und private Projekte innerhalb des Aktionsgebiets Neckar-Odenwald-Tauber (im Neckar-Odenwald-Kreis: Binau, Buchen (nur Ortsteile), Hardheim, Höpfingen, Mosbach (nur Ortsteile), Mudau, Neckargerach, Waldbrunn, Walldürn und Zwingenberg). In LEADER sollen vor allem Projekte gefördert werden, die zur Stärkung des ländlichen Raums beitragen und innovativ sind. Dazu zählen naturschutzrelevante Projekte, Projekte zur Erhaltung und Entwicklung des natürlichen und kulturellen Erbes, Maßnahmen zur Sicherung der Grundversorgung, Projekte aus dem Bereich Tourismus, Maßnahmen zur Belebung der Dörfer und zur Aktivierung der Ortskerne sowie Projekte zur demographischen Entwicklung.

Vor Einreichung eines Förderantrages wird die frühzeitige Beratung mit der Gemeinde und der LEADER-Geschäftsstelle dringend empfohlen. Fragen zur LEADER-Förderung beantwortet die LEADER-Geschäftsstelle, die im Landratsamt Mosbach ihren Sitz hat. Ansprechpartner sind Annette Fitz, Tel.06261/84-1381, e-Mail: Annette.Fitz@neckar-odenwald-Kreis.de  und Karin Brell, Tel. 06261/84-1385, e-Mail: Karin.Brell@neckar-odenwald-kreis.de. Auf der Internetseite www.leader-neckar-odenwald-tauber.de finden sich alle wichtigen Informationen zu dem europäischen Förderprogramm.

 

Top

Mythen der Elektromobilität

(Foto: pm) Bei Buchens erstem Mobilitäts – Sonntag Buchen.  _ (bd)_Gut 50 Besucher verfolgten den Vortrag von Professor Dr. Rainer Klein […]

Top

Der Kiebitz hat Nachwuchs

(Foto: pm) NSG „Lappen und Eiderbachgraben“ zwischen Buchen und Walldürn Walldürn. (pm) Die Schutzbemühungen des Regierungspräsidiums Karlsruhe zahlen sich aus […]

Top

Neue Lebensräume auf altem Friedhof

(Foto: Liane Merkle) Seckach/Schefflenz.  (lm) Zu einer naturkundlichen Wanderung hatte der NABU Seckach- und Schefflenztal eingeladen und über 30 Naturliebhaber […]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Gesellschaft

Erfolgsmodell „Straßenfest Seckach“

(Foto: Liane Merkle) Zimmern. (lm) Nachdem Corona den Zwei-Jahres-Turnus des Erfolgsmodells „Straßenfest Seckach“ im vergangenen Jahr unterbrochen hatte, war der […]

Gesellschaft

Feierstunde im Landratsamt

 Landrat Dr. Achim Brötel ehrte und verabschiedete 13 verdiente Mitarbeiter. (Foto: pm) Neun Dienstjubiläen und vier Verabschiedungen Mosbach. (pm) 13 […]

Gesellschaft

Urnenwiesenfelder auf allen Friedhöfen

(Foto: Liane Merkle) Mudau.  (lm) Flächeneinsparung wirkt sich neben dem demographischen Wandel auch auf Friedhöfe aus. Urnengräber werden darüber hinaus […]

Gesellschaft

Festabend zum Gemeinde-Jubiläum

 Ein Gemeindejubiläum erfordert ein besonderes Erinnerungsstück. Der Fotograf Erich Tschöpe hatte im Jahre 1968 aus einem Doppeldeckerflugzeug heraus alle Ortsteile […]

Gesellschaft

Bauland feiert 50 Jahre Seckach

Ortsvorsteher Reinhold Rapp (Großeicholzheim), Bürgermeister Thomas Ludwig und Ortsvorsteher Siegfried Barth (Zimmern) präsentieren das Goldene Buch der Baulandgemeinde. (Foto: Liane […]

Gesellschaft

Politik vor Ort – Politik erleben

Bürgermeister Christian Ernst mit Frauen aus dem Frauencafé Haßmersheim im Sitzungssaal. (Foto: pm) Frauencafé in Haßmersheim erlebt Politik in eigener […]

Gesellschaft

Walldürner Straße eingeweiht

Unser Bild zeigt von links: Pfarrer Huismann, Bürgermeister Markus Günther, Stadtpfarrer Pater Josef Bregula und Bürgermeisterin Christina Tasch. (Foto: pm) […]

Gesellschaft

Auf den Weg zum Heiligen Blut

(Foto: pm) Osterburken/Walldürn. ™ Bereits in den frühen Morgenstunden machten sich vergangene Woche einige Mitglieder der Seelsorgeeinheit Adelsheim-Osterburken-Seckach zu Fuß […]