FFW Seckach feiert 40-jähriges Bestehen

FFW Seckach Ehrungen

Die Geehrten zusammen mit Bürgermeister Thomas Ludwig, Landrat Dr Achim Brötel sowie den Vertretern des Kreisfeuerwehrverbands. (Foto: Liane Merkle)

Seckach. (lm) Im dreiteiligen Programm zum 40-jährigen Bestehen der Seckacher Gesamtwehr und der Übergabe zweier neuer Staffellöschfahrzeuge an die Abteilungswehren Großeicholzheim und Zimmern (siehe Extraberichte), standen auch Ehrungen langjähriger und besonders verdienter Feuerwehrkameraden auf der Tagesordnung.

Zuvor ging Bürgermeister Thomas Ludwig auf die Historie der Seckacher Gesamtwehr ein, die mit der Gemeindereform Anfang der 70-er Jahre auch das allgemeine Feuerwehrwesen veränderte. Nach den Gemeinderatsbeschlüssen und der Umsetzung der Zusammenlegung der Gemeinden Seckach, Großeicholzheim und Zimmern fand unter der Leitung des kommissarischen Kommandanten der vereinten Freiwilligen Feuerwehr Seckach, Adolf Schwing, am 15. Juni 1974 die erste Hauptversammlung im Kindergartensaal in Zimmern statt, wo Brandmeister Günter Scheuermann zum Gesamtkommandanten gewählt wurde. Seit Frühjahr 1998 leitet nun Roland Bangert ebenfalls mit viel Herzblut die Geschicke der Gesamtwehr. In der Zwischenzeit sei der Zusammenhalt in der Gesamtwehr mehr als nur gefestigt worden, betonte der Bürgermeister und es sei viel Geld und menschliches Engagement investiert worden. Dies aber stets im Hinblick auf das Wohl und die Sicherheit der Bevölkerung.



Einen wesentlichen Beitrag hierzu hätten auch Kameraden beigetragen, die für ihr überdurchschnittliches und vorbildliches Engagement durch die Gemeinde Seckach ausgezeichnet wurden. So erhielten Oberlöschmeister Emil Reichert für seine 70-jährige Zugehörigkeit zur Freiwilligen Feuerwehr (Beitritt 1943) und Oberlöschmeister Helmut Kegelmann für seine 60-jährige Treue zur Feuerwehr (Beitritt 1953) neben einer Ehrenurkunde auch ein Präsent der Gemeinde. Wegen Krankheit konnte die Seckacher Verabschiedung von Kreisbrandmeister Rainer Dietz in den Ruhestand nicht stattfinden. Den Vertretern des Feuerwehrverbandes Maximilian Beiswinger und Sebastian Klos oblag es anschließend, die Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes in Bronze an Brandmeister Martin Schmitt, Brandmeister Bernhard Korger und Oberlöschmeister Manfred Pitz zu verleihen. Mit der Silbernen Ehrennadel des Verbandes wurde Oberlöschmeister Friedrich Kort ausgezeichnet.

In anschaulicher und unterhaltsamer Weise in Wort und Bild dokumentierte Gesamtkommandant Roland Bangert die heimische Feuerwehrgeschichte von 1972 bis heute unter dem Motto „wie alles begann“, ehe man zum gemütlichen Beisammensein in der Seckachtalhalle überleitete. (LM)

Die Gesamtwehr mit einem Teil ihre Fuhrparks im Geburtstagsjahr. (Foto: Liane Merkle)

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Gemeinderat besucht Stadtwald Mosbach

 Revierleiter zusammen mit OB Michael Jann und den Stadträtinnen und Stadträten während der Waldbegehung zu sehen. (Foto: pm) Ein Wald mit vielen Funktionen Mosbach. Dieser [...]

Was lange währt wird endlich Matt

(Symbolbild: Pixabay) Mosbacher Schachclub siegt erneut im Viertelfinale des Badischen Schachpokals (pm) Am vergangenen Sonntag wurde in Mosbach ein Viertelfinale des Badischen Schachpokals zwischen den [...]

Neuer NKG – Schuljahresplaner

(Foto: privat) BBBank spendet 2000 Euro für die Schülerinnen und Schüler des NKG Mosbach. (pm) Schon zum zweiten Mal kann den Schülerinnen und Schülern des [...]