Ausbildungsangebot der JVA erweitert

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Erfolgreiche Kooperation mit der Zentralgewerbeschule in Buchen
Erstmalig Zertifikat über Zusatzqualifikation zur CAD/CNC-Fachkraft Holztechnik ausgehändigt

20130805-142512.jpg
Das Bild zeigt von links: Andre Winkler (Betriebsleiter Schreinerei), David Reinhard (externer Azubi) und Michael Schulz (ZGB). (Foto: pm)

Adelsheim. (ds) Erstmalig haben fünf junge Gefangene und ein externer Auszubildender der JVA Adelsheim die Zusatzqualifikation zur CAD/CNC-Fachkraft Holztechnik in der Schreinerei des Vollzuglichen Arbeitswesens (VAW) erworben und aus den Händen von Michael Schulz, Technischer Oberlehrer an der Zentralgewerbeschule Buchen, das Zertifikat erhalten.

In dem neu eingerichteten Schulungsraum der Schreinerei wurde in enger Kooperation mit der Zentralgewerbeschule Buchen der Ausbildungskurs zur CAD/CNC-Fachkraft Holztechnik angeboten. Der Lehrgang erstreckte sich ausbildungsbegleitend über 120 Stunden und wurde von Schulz vor Ort in der JVA unterrichtet. CAD/CNC-Fachkräfte-Holz erstellen computergestützt konstruktionsbezogene Berechnungen und technische Zeichnungen, z. B. für Möbel und Holzkonstruktionen. Bei vorgegebener Grundkonzeption übernehmen sie die detaillierte Ausführung mithilfe von CAD-Systemen und der entsprechenden Software.

Die Zentralgewerbeschule Buchen war eine der ersten Schulen im Land, die diese Zusatzqualifikation angeboten und nunmehr erfolgreich mit 17 Prüfungen abgeschlossen hat. Mit sechs Abschlüssen gingen über 1/3 der Zertifikate an die Auszubildenden des VAW. Ausbilder Michael Schulz bezeichnete die Zusatzqualifizierung als rundum gelungene Sache, die die jungen Gefangenen im späteren Berufsleben sicher weiterbringen wird. Anstaltsleiter Rainer Goderbauer stellte zufrieden fest, dass mit diesem Lehrgang das Bildungsangebot des Vollzuglichen Arbeitswesens der JVA zeitgemäß erweitert und eine wichtige Grundlage für die Zukunft der Auszubildenden geschaffen werden konnte.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: