Neckartalbrücke wegen Schäden verengt

Das Regierungspräsidium Stuttgart hat auf der A 6 zwischen den Anschlussstellen Untereisesheim und Heilbronn/Neckarsulm die Anzahl der Fahrstreifen in beiden Fahrtrichtungen auf der Neckartalbrücke wegen teils fortgeschrittener und teils neu aufgetretener Brückenschäden von drei auf zwei Spuren reduziert. Zur Entlastung der geschädigten Bereiche müssen die Pkw und vor allem der Schwerlastverkehr dauerhaft im mittleren Bereich der Brücke geführt werden.

Als erste Maßnahme wurde eine provisorische Verkehrsführung eingerichtet. Aktuell läuft der jeweils rechte Fahrstreifen vor der Brücke aus und fällt dann kurz vor der Brücke weg. In beiden Fahrtrichtungen müssen daher neue Verkehrszeichen angebracht und umfangreiche Fahrbahnmarkierungsarbeiten vorgenommen werden. Je nach Witterung werden die Arbeiten gleichzeitig in beiden Fahrtrichtungen zwischen Montag, 18. November bis Freitag, 22. November 2013 ausgeführt. Während der Markierungs- und Beschilderungsarbeiten steht dem fließenden Verkehr teilweise nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Es ist daher mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen.




Diese Arbeiten müssen vor dem Wintereinbruch ausgeführt werden, da Fahrbahnmarkierungen weder auf feuchten oder mit Streusalzen behandelten Fahrbahnbelägen noch bei zu niedrigen Außentemperaturen aufgebracht werden können. Aus diesem Grund ist mit den Arbeiten unverzüglich zu beginnen. Ein Ausweichen auf ausschließlich verkehrsarme Zeiten scheidet daher leider aus.

Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de  entnommen werden. Unter www.svz-bw.de  liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: