Mannschaft war Schlüssel zum Erfolg

Logosghwaldbrunneberbach

SGH Waldbrunn-Eberbach -TV Dielheim 23:10

Waldbrunn/Eberbach. (cm) Samstag spielte die weibliche D-Jugend der SGH Waldbrunn/Eberbach beim Heimspieltag in der Hohenstaufenhalle gegen den TV Dielheim.

Gleich zu Beginn des Spieles gingen die Spielerinnen anders als in den letzten beiden Spielen konzentriert zu Werke. Sie eroberten sich schon in der Angriffshälfte beim Spiel 3 gegen 3 mit Läufer einige Bälle. So konnten sie sich gleich einen Vorsprung erspielen. Auch in der Abwehr gelang die Zuordnung zu den Gegenspielerinnen besser als in den vorangegangenen Spielen. Die Zwischenstände in der ersten Halbzeit waren 4:1, 9:2 und zur Halbzeit 13:5.




In der 2. Halbzeit wird bei der D-Jugend das herkömmlich Spielsystem 6 gegen 6 gespielt. Auch hier wurde das Spiel weiter durch die gute Abwehrleistung der gesamten Mannschaft bestimmt. Einziger Wehrmutstropfen war die Torausbeute. Hier wurden einige gute Einschussmöglichkeiten noch leichtfertig vergeben, ansonsten wäre der Erfolg noch deutlicher für die SGH ausgefallen. In der zweiten Hälfte ergaben sich Zwischenständen von 16:6, 19:9 und das Endergebnis lautete 23:10. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war der Schlüssel zum Erfolg.

Im Einsatz waren folgende Spielerinnen: Gina Maria Hainz (Tor), Elisa Schulz, Charlotte Wäsch, Julia Schwab, Sofie Balzer, Joy Finzer, Alisa Johe, Leonie Bayer, Jamie Diemer und Mara Konrad. Kranheitsbedingt fehlte Hannah Ihrig.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Marketing-Kooperation stärkt beide Seiten

Walldürn. (ad) Der Wallfahrtsausschuss Walldürn hat mit der Peregrinus GmbH in Speyer, unter deren Dach das christliche Magazin „der pilger“ erscheint und die Dienstleister für [...]

Buchen: Spendenlauf für Nepal

Die Schüler mit dem ersten selbst gerösteten Kaffee. (Foto: privat) Die Namaste Nepal sAG, Schülerfirma der Realschule Buchen. Die Schüler importieren Rohkaffee von den Bergbauern [...]

Mudau: Feuerwehr- und Kindergartenbedarfsplan im Rat

(Foto: Liane Merkle) Weitere Christbaummonokultur genehmigt – Penny auf Gelände der ehemaligen Straßenmeisterei – Klärschlamm wird künftig verbrannt – Keine Ausbringung auf Felder Mudau. (lm) [...]