Torhüter Teicht hielt zwei Elfer

SC Oberschefflenz – SV Sattelbach 2.2

Oberschefflenz. (lk) Das Spiel zwischen dem SC Fortuna Oberschefflenz und dem SV Sattelbach begann in den ersten zehn Minuten verhalten. In der 12. Spielminute hätten die SCO-Fans jedoch fast schon den Führungstreffer bejubeln können. Michael Gimber brachte den Ball im Gedränge aber nicht im Tornetz unter. Jubeln durften sieben Minuten später die Gäste, als Torben Köpfle mit einem Flachschuss die Führung beisteuerte. Ein Tor wäre der fabelhafter Fallrückzieher von Kamil Przybylek nach 22 Minuten Wert gewesen. Die Latte verhinderte jedoch ein Traumtor. Direkt im nächsten Angriff fand Kamil Przybyleks Schuss den Weg ins Tor zum 1:1-Ausgleich. In der Folgezeit kamen beide Teams zu ihren Chancen, wobei Sattelbach das Chancenplus auf seiner Seite hatte. Einzig und allein SCO-Keeper Christian Teicht stand den Gästen immer im Weg. Der Fortunen-Schlussmann zeigte eine Glanzparade nach der anderen. In der 34. Spielminute war auch er es, der einen Elfmeter und den Nachschuss der Sattelbacher glänzend parierte. Als der Schiedsrichter eine Minute vor dem Seitenwechsel erneut auf den Elfmeterpunkt zeigte, bewies Teicht seine Stärke und hielt wiederrum glänzend. Mit einem schmeichelhaften 1:1 vor allem Dank der Paraden von Christian Teicht wurden die Seiten gewechselt.




Den dritten Elfmeter der Partie erhielt aufgrund eines Handspiels in der 67. Minute nun die Scialpi-Elf. Nandino Scialpi verwandelte souverän zur 2:1-Führung. Danach drängten die Sattelbacher auf den Ausgleich und kamen immer wieder zu guten Möglichkeiten, die allesamt Keeper Teicht zunichte machte. Die letzten zehn Minuten hieß es 10 gegen 11, nach einem Platzverweis des SCO. Die Überzahl nutzten die Gäste in der 87. Spielminute durch Stefan Blatz zum 2:2-Ausgleichstreffer, der gleichzeitig der Endstand der vor allem in der Schlussphase hektischen Begegnung war.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: