88-jähriges Todesopfer war bettlägerig

Keine Anzeichen für Brandstiftung

Neckarzimmern. Wie bereits berichtet, kam am Sonntagmorgen, gegen 03.15 Uhr, beim Brand eines Wohnhauses in der Neckarzimmerner Herrengasse, eine 88-jährige Frau, ums Leben (NZ berichtete).
Die betagte Dame war bettlägerig und konnte aus eigener Kraft das Zimmer oder das Haus nicht verlassen. Die Ursache des Feuers kann bisher noch nicht näher verifiziert werden, allerdings gibt es derzeit keine Anhaltspunkte dafür, dass eine vorsätzliche Brandlegung vorliegen könnte. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zur Klärung der Todesursache wird eine Obduktion der 88-Jährigen erforderlich sein. Hinsichtlich des entstandenen Sachschadens ist eine Schätzung momentan schwierig. Nach ersten Erkenntnissen könnte der Schaden bei rund 100.000 Euro liegen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Vorfreude auf die Rocky Horror Show

 4.500 Euro spendete die Volksbank eG Mosbach für die diesjährige Spielzeit der Zwingenberger Schlossfestspiele. (Foto: pm) Volksbank eG Mosbach spendete 4.500 Euro für die Schlossfestspiele [...]

Verlorene Heimat und Flucht

(Symbolfoto: Pixabay) Bildvortrag eines geflüchteten jungen Mannes aus Syrien Waldbrunn. Cafe „Cultura“ im evangelischen Gemeindehaus Strümpfelbrunn ist ein Ort der regelmäßigen Begegnung und des kulturellen [...]

Musik mit Enthusiasmus und Professionalität

 Vertreter der Balsbacher und Fahrenbacher „Schäfer-Chöre“, von Musikverein, Sportverein und Heimat- und Museumsverein Wagenschwend, der politischen Gemeinden und der Seelsorgeeinheit Elztal/Limbach/Fahrenbach sowie zahlreiche Gratulanten würdigten [...]