Geschlossene Mannschaftsleistung bringt Sieg

Eberbach. (uw) Endlich hatte die weibl. D –Jgd. nach vier Auswärtsspielen, von denen man eine negative Punktebilanz von 3:5 Punkten mit nach Hause brachte, ein Heimspiel in der HSG – Halle in Eberbach.

Mit einer veränderten Mannschaftsaufstellung ging man in das Spiel. Zum ersten Mal spielte man mit zwei Torhütern, was sich positiv bemerkbar machte. Trotzdem musste die geplante Startformation durch den Ausfall bzw. das Fehlen von zwei Spielerinnen kurzfristig umgestellt werden.

Gleich zu Beginn des Spieles hatte man einem 0:1-Rückstand aufzuholen, den man relativ schnell in eine 4:2-Führung umwandeln konnte. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Führung über den ganzen Spielverlauf nicht mehr abgegeben. Zur Halbzeit stand es dann 9:6 für die SGH. Erfreulich zeigte sich heute, dass sich fast alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Die weiteren Zwischenstände waren 12:7 und 17:9  bis zum Endergebnis von 21:10. Dieses Ergebnis ist auf eine geschlossene Mannschaftsleistung zurückzuführen.

In zwei Wochen am 22.02.2014 kommt dann zum Rückspiel gegen den TSV Handschuhsheim in eigener Halle um 12.55 Uhr. Das Spiel wird wahrscheinlich wesentlich schwerer zu gewinnen sein als das gegen den TV Eschelbronn, deshalb hofft die Mannschaft auf zahlreiche Unterstützung der Zuschauer in der HSG–Halle.

Gespielt haben: Gina –Maria Hainz ( Tor ), Charlotte Wäsch ( Tor ), Elisa Schulz, Hannah Ihrig, Julia Schwab, Sofie Balzer, Leonie Bayer, Jamie Diemer, Sophia Rothengaß, Mara Konrad.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: