BIOBALER kommt in den Odenwald

Erntevorführung für Energiewald in Neunkirchen

2014 02 21 Der Biobaler kommt

Der BIOBALER kommt zur Erntevorführung des  Energiewaldes nach Neunkirchen. In der Bioenergie-Region H-O-T freut man sich über eine interessante Demoernte mit innovativer Technik. (Foto: Anderson Group Co.)

Neunkirchen: Seit fast fünf Jahren beschäftigt man sich in der Bioenergie-Region Hohenlohe-Odenwald-Tauber (H-O-T) mit schnell wachsenden Baumarten. Überall in der Region wurden Plantagen mit Pappeln, Weiden oder Robinien angelegt. Jetzt sind die ersten dieser sogenannten Kurzumtriebsplantagen (KUP) erntereif. In der Bioenergie-Modellregion stellt man sich daher die Frage, welche Erntetechnik für die Agrarhölzer am besten geeignet wäre. Um Antworten zu finden, will man auch hier innovative Wege beschreiten. In Kooperation mit den Firmen Zürn GmbH & Co. KG aus Schöntal-Westernhausen und der Ritter Maschinen GmbH aus Zell am Harmersbach lässt man jetzt eigens aus Kanada den BIOBALER anrollen.




Der BIOBALER, eine Mischung aus Rundballenpresse und Forstmulcher, trennt die Hölzer und Sträucher von ihrem Wurzelstock ab und presst die Biomasse zu Rundballen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob direkt aus einer Plantage geerntet, oder loses Material vom Boden aufgesammelt wird. Nach dem trocknen werden die Ballen gehackt und energetisch genutzt. Mit der ersten Erntevorführung will man in der Bioenergie-Region H-O-T vor allem Erfahrungen im Umgang mit der neuen Erntetechnik sammeln, um diese künftig verschiedenen Ernteverfahren gegenüberzustellen.

„Der Anbau von schnell wachsenden Hölzern bietet die Möglichkeit, auch Flächen die nicht für den Anbau von Feldfrüchten geeignet sind, nachhaltig zu nutzen“ betont H-O-T Geschäftsführer Sebastian Damm. Mit dem neuartigen Erntekonzept des BIOBALER möchte man bei der anstehenden Ernte eines Energiewaldes zeigen, wie mit moderner Technologie besonders effizient und umweltschonend gearbeitet werden kann. Die Erntevorführung startet am Mittwoch, 26. Februar 2014 um 10:00 Uhr am Kriegwald 6 in 74867 Neunkirchen (Neckar-Odenwald-Kreis). Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen.

Infos im Internet:

www.bioenergie-hot.de

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: