Betrunken gepöbelt und beleidigt

Mosbach. Weil ein offensichtlich orientierungsloser und betrunkener Mann
gegen 21.40 Uhr an ihrer Wohnungstüre in Mosbach, Im Schwalbennest klingelte und versuchte ins Haus zu gelangen, rief eine Anwohnerin die Polizei. Kurz darauf teilte sie mit, dass der Unbekannte weiter, in Richtung Konrad-Adenauer-Straße, gegangen sei. Hierauf gingen bei Ordnungshütern gleich mehrere Notrufe ein. Den Beamten wurde
geschildert, dass ein Mann im Bereich der Solbergallee randalieren
würde. Er solle Autos zum Anhalten gezwungen und deren Insassen
angepöbelt haben. Beim Eintreffen einer Streife war es gerade zu
einer handgreiflichen Auseinandersetzung mit einem Autofahrer
gekommen, weshalb die Beamten sofort einschritten. Wie diese
feststellten handelt es sich bei dem Störenfried um einen 26-Jährigen
in Mosbach wohnhaften Mann. Dieser schien deutlich zu viel Alkohol
getrunken zu haben und verhielt sich äußerst aggressiv, weshalb er
zur Ausnüchterung zum Polizeirevier mitgenommen wurde. Dabei
beschimpfte der 26-Jährige die Polizisten und versuchte diese mit
Tritten und Kopfstößen zu verletzen. Auch versuchte er diese zu
beißen, was ihm nicht gelang. Seinen Rausch musste er für einige
Stunden in der Gewahrsamszelle ausschlafen. Da er gegen 2 Uhr
gesundheitliche Probleme bekam wurde der 26-Jährige in ein
Krankenhaus eingeliefert. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben
können, oder Verkehrsteilnehmer deren Fahrzeug beschädigt wurden,
werden gebeten, sich mit der Polizei unter Telefon 06261 809-0 in
Verbindung zu setzen.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: