Sattelzug brannte komplett aus

A 81. Vermutlich wegen eines technischen Defekts fing am Dienstagvormittag ein Sattelzug Feuer und brannte komplett aus. Gegen 11.20 Uhr teilte der 25-jährige Fahrer des Sattelzuges per Notruf mit, dass er auf der A 81 von Würzburg in Richtung Stuttgart unterwegs und sein LKW auf Höhe des Parkplatzes Spitalwald, Gemarkung Großrinderfeld, in Brand geraten sei. Beim Eintreffen von Einsatzkräften der Feuerwehr und Polizei stand der Sattelzug samt Auflieger bereits komplett in Flammen.




Einige Bäume des angrenzenden Waldes waren durch die enorme Hitzeentwicklung und die starke Brandzehrung ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen worden. Die umliegenden Wehren waren mit insgesamt 33 Einsatzkräften vor Ort und löschten den Brand. Eine Arbeitskolonne der Autobahnmeisterei Tauberbischofsheim befand sich in der Nähe und sperrte den rechten Fahrstreifen, um eine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer auszuschließen. Durch den Vollbrand entstand Sachschaden in Höhe von rund 68.000 Euro. Zu nennenswerten Verkehrsbehinderung kam es nicht.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]