SPD Mosbach wählt Gemeinderatsliste

LogospdSPD konstruktive Kraft in Mosbach.

Mosnbach. (pm) Zur Nominierungsversammlung des SPD-Stadtverbands Mosbach konnte der SPD-Stadtverbands- und Kreisvorsitzende Jürgen Graner zahlreiche Delegierte, Gäste und Gemeinderatskandidatinnen und Gemeinderatskandidaten aus allen Stadtteilen der Großen Kreisstadt Mosbach begrüßen.

 Die SPD Mosbach gehe mit Optimismus in die Gemeinderatswahl, die am 25. Mai stattfinden wird, denn viele Persönlichkeiten konnten für eine Kandidatur gewonnen werden. Bei der letzten Gemeinderatswahl habe die SPD an Stimmen und Sitzen zugelegt. Deshalb werde die SPD mit ihren Kandidaten und ihrem Programm dafür werben eine noch stärkere sozialdemokratische Kraft im Gemeinderat zu werden.

Entsprechend der Parteiregularien und der Kommunalwahlgesetze wurden in geheimer Wahl folgende Personen für die Gemeinderatswahl gewählt:




Für den Stadtteil Mosbach wurden in folgender Reihenfolge gewählt: Georg Nelius Ursula Gregori, Hartmut Landhäußer, Naile Sulejmani, Alexander Klich,   Michaela Neff , Lutz Brian, Marga Riemann,  Freddy Haberstroh,  Kim Schuck, Bernhard Rauscher, Margarete Gauß, Wilfried Pape, Fortunato Sommario, Hartmut Schrimm, Günter Bergen, Daniel Bertsch

Für den Stadtteil Neckarelz: Frank Heuß, Brigitte Valinski, Günther Scheuermann, Christa Ziegler, Yousif Schardt,  Jonas Brauch und Manfred Bulling

Für den Stadtteil Diedesheim: Peter Loser, Gudrun Kühn-Stephan, Michael Haag,  Dennis Gramlich

Für den Stadtteil Lohrbach: Norbert Schneider, Wolfgang Roth, Ralf Sommer

Für den Stadtteil Reichenbuch: Martin Helm und Wilfried Boch

Und für den Stadtteil Sattelbach : Angelika Gaßmann. 

Dass die SPD-Stadtratsfraktion in den vergangenen fünf Jahren Vieles bewegt habe, unterstrichen die Delegierten mit einem einstimmigen Beschluss. Darin unterstützt der SPD-Stadtverband Mosbach  die Bemühungen der SPD-Stadtratsfraktion Mosbach um eine größtmögliche Bürgerbeteiligung beim Thema Konversion des Kasernengeländes zu schaffen..Er begrüßt ausdrücklich die bisher getroffenen Entscheidungen.

Der Stadtverband bestärkt die SPD-Fraktion in Ihrem konsequenten Einsatz, die Attraktivität und Zukunftsfähigkeit der Stadt zu stärken.

Dazu gehören nicht nur die Maßnahmen am Gartenweg, Bau des Bürgerzentrums in Sattelbach, die Renovierung des Freibads in Reichenbuch, der Bau eines Kreisels in Neckarelz, Sanierung der Pattberg-Halle, auch die zukünftige Umgestaltung des alten Rathauses in Neckarelz zu einem „Bürgerhaus“.

Darüber hinaus unterstützt der Stadtverband die Forderungen der Fraktion nach einem „Master-Plan“ 2030, der die Herausforderungen des demografischen Wandels beschreiben und ein Handlungskonzept entwickeln muss. Fraktionsvorsitzender MdL Georg Nelius skizzierte anschließend  den Stand der Wahlkampfvorbereitungen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: