Binau: Schützenverein auf gutem Kurs

Harmonische Jahreshauptversammlung mit Ehrungen

 Binau. (rt) Beim Binauer Schützenverein ist man mit dem Erreichten zufrieden und auch mit Ausbau des Schützenhauses und der vollelektronischen Anlage liegt man gut im Zeitplan. Dies alles konnte Oberschützenmeister Karl Eiermann zur Eröffnung der diesjährigen Jahreshauptversammlung in seinem Rückblick vortragen. Zuvor hatte er die beiden anwesenden Gemeinderäte Elke Blesch und Gerd Teßmer und die beiden Ehrenmitglieder Manfred Stock und Lothar Pohl persönlich begrüßt.

Nach dem Bericht des Oberschützenmeisters trug Schriftführerin Elke Müller das Vorjahresprotokoll vor und Jugendbeauftragter Domenic Hartmann zeigte auf, wie schwer es zur Zeit ist, jugendlichen Nachwuchs zu finden. Schießleiter Wolfgang Ziegler ging auf die herausragenden Ergebnisse der letztjährigen Verbandsrunde und der Kreismeisterschaft ein. Beim Bogen kam man in der Altersklasse auf Platz 1, im Luftgewehr belegte Peter Kropp bei den Senioren ebenfalls den ersten Rang vor Karl Eiermann auf Platz 2. Auch in der Mannschaftswertung lag man vorne. In der Disziplin Luftpistole Damen war Elke Müller die Beste. In der Verbandsrunde nahm Binau mit 5 Teams teil. Die Kreisoberliga und die Kreisklasse A schlossen die Binauer Schützen jeweils auf Platz 1 ab. Beim Medaillenspiegel im Schützenkreis belegt der Schützenverein 1934 Binau von 22 Vereinen Platz 10. Erstmals stellt der Binauer Schützenverein mit Melanie Neureuther auf Kreisebene die 1. Hofdame.

Beim Kassenbericht von Lothar Pohl zeigte sich, wie sparsam man bei den Binauer Schützen zu wirtschaften gewohnt ist. Trotz hoher Ausgaben für den ersten Abschnitt der elektronischen Anlage im KK-Bereich von fast 12.000 Euro schloss der Verein durch seine gut organisierten und gut besuchten Vereinsfestivitäten mit einem kleinen Überschuss ab. Die beiden Kassenprüfer  Udo Kern und Gerd Teßmer waren auch voll des Lobes für die übersichtliche und vorbildliche Kassenführung von Lothar Pohl. Der von ihnen beantragten Entlastung wurde einmütig gefolgt.

Bei den anschließenden Ehrungen konnten mit Karl Eiermann, Norbert Diener und Jürgen Feist gleich drei Mitglieder für 45-jährige Vereinstreue geehrt werden. Für 35 Jahre Mitgliedschaft erhielten Lothar Pohl, Gerd Teßmer und Hans Strähle Ehrenurkunden. Auch Bürgermeister Peter Keller ist schon 30 Jahre bei den Schützen.

Beim Tagesordnungspunkt Verschiedenes wurden die Bemühungen des Schützenvereins mit den Binauer Vereinen gut und eng zusammenzuarbeiten gewürdigt. Der Oberschützenmeister dankte abschließend seinem Vorstand für die angenehme Zusammenarbeit und den vielen Vereinsmitgliedern für die Unterstützung beim Ausbau und Neubau des Schützenhauses.

Ehrung Schuetzen 18 03 2016 005

Schützenverein 1934 Binau Ehrte langjährige Mitglieder und erfolgreiche Schützen. Das Foto zeigt die Vorstandschaft mit OSM Karl Eiermann und die Geehrten (v.l.) Karl Eiermann, Domenic Hartmann, Elke Müller, Gerd Teßmer, Melanie Neureuther, Manfred Stock, Gert Ehmann, Wolfgang Ziegler und Lothar Pohl. (Foto: privat)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: