TV Mosbach mit deutlichem Auswärtssieg

Symbolbild

SV Heilbronn II – TV Mosbach 19:40
   Frankenbach. (pm) „Den TV in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf!“, so oder ähnlich könnte man die gezeigte Leistung der Kreisstadthandballer am Samstag in Heilbronn stilisieren. Nach der berühmt berüchtigten Findungsphase zu Beginn überrannten Mittmann und Co. ihre Gastgeber in der Leintalhalle.
 
 Brisant bei der ganzen Geschichte ist, dass durch das 40. Tor in diesem Spiel, Mario Grimm verdiente sich acht Sekunden vor dem Ende die Ehre am kommenden Freitag die Kaltgetränke bereitzustellen, das Mosbacher Prämiensystem völlig aus dem Ruder gelaufen ist. „Wenn wir eine Prämie für die Mannschaftskasse ausgelobt haben ging das jedes Mal daneben. Wenn es aber ums „Große Fressen“ geht, dann sind die Jungs dabei“, schmunzelte Übungsleiter Dirk Förster recht zufrieden nach dem Siege gegen die Heilbronner Landesligareserve. Die Idee zur „Naturalienprämie“ hatte Michael Ruppert: „Ich hab spontan gesagt wenn die 40 fällt gibt`s Essen satt“, so der Trainer der zweiten Mannschaft und Försters Co-Trainer, der sich nun am Karfreitag in die Küche stellen muss.
 
 Der sportliche Angelegenheit des Nachmittags lässt sich zweiteilen: Bis zur 17. Minute ärgerte der Tabellenletzte den Favoriten ganz frech, ehe sich die Kreisstädter hörbar neu justierten. Innerhalb von sieben Minuten machten die Förstermänner aus einem 7:8 ein 7:15, damit war der Widerstand der Hausherren gebrochen. Bis zum Halbzeitpfiff von Jochen Häfner und Frank Gaudernack hatten sich die Gäste auf 10:19 abgesetzt und auch danach ließen sie sich nicht mehr an die Zügel nehmen.
 
 Immer wieder konterten sie ihre Gastgeber aus und hätte nicht Ralf Hausmann mit der einen oder anderen Blitzreaktion Tore verhindert, dann wäre die 40 schon früher gefallen. Die leuchtete dann wie bereits beschrieben acht Sekunden vor Ultimo auf der Anzeigetafel der Leintalhalle. „Der Sieg war Pflicht. Jetzt trainieren wir diese Woche ordentlich und dann fahren wir nach Schwäbisch Hall. Dort wartet am kommenden Samstag eine unangenehme Aufgabe, auf die wir uns sehr gut vorbereiten müssen“, so Förster.
 
 Für den TV Mosbach spielten : Goertz und Pusch(n.e.) im Tor, Blasmann 2, Filipiak, Schwarz 12/2, Mittmann 8/5, Schmid 5, Gehring 2, Grimm 6, Heiß (n.e.), Somogyi 5
 
 Mehr Handball unter:
 www.handballberichte.de

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]