Bad Friedrichshall: Entenpaar gerettet

(Symbolbild)

(ots) Ein mutmaßliches Ehepaar mussten Polizeibeamte am Donnerstagmorgen
bei Bad Friedrichshall-Jagstfeld retten, indem sie den weiblichen
Teil wegtrugen, damit ihr Partner folgte und beide so aus dem
Gefahrenbereich der B 27 kamen. Der Polizei war gegen 8.45 Uhr
gemeldet worden, dass sich ein Entenpaar am Rand der Bundesstraße
aufhalte. Da sich die beiden nicht in Richtung Schachtsee treiben
ließen, griffen die Beamten zu einer aus Sicht der Tiere sicherlich
hinterlistigen Methode. Sie fingen das Weibchen ein und trugen es
Richtung See. Der Erpel folgte quakend, freute sich dann aber umso
mehr, als seine Partnerin und er gemeinsam wohlbehalten wieder durch
den Schachtsee schwimmen konnten. Sicherlich werden sie ihrem
zukünftigen Nachwuchs etwas vorschnattern vom „Freund und Helfer“.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Zwölf Siege an zwei Wochenenden

Beerfeldener RFVO-Team auch an Pfingsten erfolgreich auf Schleifenjagd (ra) An zwei Wochenenden besuchten die Reiterinnen und Reiter des RFVO Beerfelden die Turniere an Pfingsten in [...]

Vorfreude auf die Rocky Horror Show

 4.500 Euro spendete die Volksbank eG Mosbach für die diesjährige Spielzeit der Zwingenberger Schlossfestspiele. (Foto: pm) Volksbank eG Mosbach spendete 4.500 Euro für die Schlossfestspiele [...]

Verlorene Heimat und Flucht

(Symbolfoto: Pixabay) Bildvortrag eines geflüchteten jungen Mannes aus Syrien Waldbrunn. Cafe „Cultura“ im evangelischen Gemeindehaus Strümpfelbrunn ist ein Ort der regelmäßigen Begegnung und des kulturellen [...]