Schwarzach: Wildpark feiert Doppel-Jubiläum

50 Jahre Wildpark und 20 Jahre Wildpark-Förderverein

  (pm) Schwarzach feiert ein Doppel-Jubiläum: Seit 1966 besteht der Wildpark und seit 1996 der Wildpark-Förderverein, der sich mit vielen Aktivitäten um den Erhalt des Wildparks verdient gemacht hat. Am Festwochenende 22. – 24. April 2016 richten die Gemeinde Schwarzach und der Förderverein eine Feier rund um das Motto „Mittelalter“ aus.

Los geht es am Freitag, den 22. April, mit dem offiziellen Ehrenabend. Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Wirtschaft werden anlässlich des Jubiläums Reden halten und verdiente Mitglieder des Fördervereins ehren, denn diese haben den Grundstein zum heutigen attraktiven Naherholungsziel gelegt. Nach dem offiziellen Geburtstagsfest, ab etwa 22:00 Uhr, spielt in der Schwarzach Halle die „New Band in Town“ mitreißende Hits der Rock- und Pop-Geschichte, gemischt mit aktuellen Songs. Zu diesem musikalischen Ausklang des Ehrenabends sind alle Tanz- und Musikbegeisterten eingeladen.

Am Samstag beginnt das Festprogramm im Wildpark um 13:00 Uhr und endet um 18:00 Uhr. Schon am Eingang des Wildparks können die Besucher eine Preisfrage zum Wildpark beantworten und mit etwas Glück eine Geburtstagsfeier für bis zu zehn Kinder im Wildpark, eine Jahres-Eintrittskarte und weitere Preise gewinnen. „Mollinarius der Büttel“ wird die Besucher des Wildparks auf das Thema Mittelalter einstimmen, während das Trio Gauklerpack für ein kurzweiliges Programm sorgt. Die Kinder sind an vier Aktionsständen zünftig-mittelalterlich zur Drachenjagd, zum Eierknacken, zum Mäuseroulette und zur Burgbelagerung eingeladen. Eine Gruppe mittelalterlicher Handwerker bringt neben ihren handwerklichen Darbietungen historisches Ambiente in den Wildpark. Höhepunkte des Tages bieten außerdem zwei Flugvorführungen mit verschiedenen Greifvögeln um 14:00 und um 16:00 Uhr am mittelalterlich anmutenden Greifvogel-Pavillon.

Werbung
[themoneytizer id="17065-1"]

Der Sonntag, der eigentliche Festtag, beginnt schon um 11:00 Uhr mit einem musikalischen Einstieg in den Tag im Festzelt. Ein Höhepunkt des Tages wird um 11:30 Uhr die Enthüllung der neuen Schwarzacher Schnullerigel-Skulptur in unmittelbarer Nähe des Afrika-Spielplatzes sein. Dieser Igel weist auf das Maskottchen des Wildparks hin. Kinder, die hier ihren Schnuller abgeben möchten, können ihn auf die „Igelstacheln“ stecken und bekommen ein kleines Geschenk. Auch in Zukunft soll der Schnullerigel der Treffpunkt für alle Familien sein, die ihrem Kleinkind mit dem Schnullerabgabe-Ritual den Verzicht auf den „Nucki“ einfacher machen möchten. Nach der Einweihung können Große und Kleine sich im Festzelt oder am „Wild auf Mittelalter“-Grillstand mit leckeren Speisen und Getränken verköstigen lassen. Natürlich gibt es auch wieder viele köstliche Kuchen im Gebäude gegenüber dem Birkenhof.

Wie am Samstag, werden die Besucher des Wildparks von mittelalterlichen Gesellen unterhalten. Zusätzlich zu den Akteuren des Samstags spielt die Musikgruppe „Dudelquetsch“. Nach einem aufregenden Tag mit den beiden Greifvogel-Flugvorführungen um 14:00 Uhr und 16:00 Uhr können sich die Besucher etwa um 17:00 Uhr ereignissatt auf den Heimweg machen.

Infos im Internet:

www.wildpark-schwarzach.de

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Mosbach: Vollsperrung der Alten Bergsteige

(Foto: pm) Mosbach. (pm) Die Erschließungsarbeiten in der Schorre neigen sich dem Ende entgegen. Zur Durchführung der abschließenden Asphaltierungsarbeiten ist es erforderlich, dass die Alte [...]

Mosbach: 5.000 Euro beim PS-Sparen gewonnen

(Foto: pm) Mosbach. (pm)  Beim Lotteriesparen der Sparkasse Neckartal-Odenwald hat die Glücksfee in der Mai-Auslosung die Eheleute Karin und Dietrich Müller aus Mosbach auserwählt. Der [...]

Buchen: Schüleraustausch mit Budapest

 Das Foto zeigt die Schülerinnen und Schüler aus Ungarn nach Empfang der Stadt Buchen im Alten Rathaus vor dem Buchener Narrenbrunnen zusammen mit Schulleiter Jochen [...]