Zehn Jahre Selbsthilfe „Das Boot“ e.V.

 Waldleiningen. (lm) Seit mittlerweile zehn Jahren gibt es die Soziale Gemeinschaft „Das Boot“ e.V. als Selbsthilfeverein in der Nachsorge psychosomatischer Reha-Maßnahmen. Grund genug für die Hauptakteure, ihre treuesten Mitstreiter im Rahmen der Jahreshauptversammlung in der Cafeteria von Schloss Waldleiningen würdig auszuzeichnen, denn wie die 1. Vorsitzendende Hanne Mätschke aus eigener Erfahrung zu bestätigen wusste, ist es eine enorme Leistung, so lange Zeit in der Selbsthilfe aktiv zu sein.

So erhielten Urkunden und Präsente für zehnjähriges Engagement zum Wohle der Patienten Beisitzerin Anette Renner, die Mitglieder Sandra Denner, Ingeborg Helmling, Werner Schauer, Christel Blesch und Wilma Piehl-Leistikow, stv. Vorsitzender Manfred Renner sowie Hanne Mätschke als 1. Vorsitzende und Schatzmeisterin. Wie in ihrem Tätigkeitsbericht deutlich wurde, liegt der Schwerpunkt ihrer Arbeit in der Vernetzung von Betroffenen und Aufklärung in der Öffentlichkeit. Dazu hatte man nicht nur jede Menge Besprechungen und Vorträge in der Fachklinik Schloss Waldleiningen besucht und abgehalten, sondern auch Infostände eingerichtet am Selbsthilfetag in Heidelberg-Wieblingen, am Mudauer Laurentiusmarkt, am Welttag der seelischen Gesundheit in Schloss Waldleiningen oder auch am Landgericht Mosbach. Es wurde eine informative Homepage eingerichtet, die Landesschau aktuell hatte einen Fernsehbeitrag zum zehnjährigen Bestehen gesendet, es wurden regelmäßige Mittwochs- und Samstagstreffs in Waldleiningen organisiert und zahlreiche Treffen zur Stärkung der Gemeinschaft gepflegt.

Nach dem ausführlichen Tätigkeitsbericht von Hanne Mätschke, der auch den Sachstand des Vereinsprojekts „Jeder kann davon betroffen werden“ beinhaltete, hatte Kassenprüfer Rudolf Huttner keinerlei Beanstandungen an dem zufriedenstellenden Bericht über die Kassenlage zu vermelden, weshalb die Entlastung seitens der Mitglieder – auch als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit – einstimmig ausfiel.

In ihrem Ausblick nannte die Vorsitzende die anstehenden Termine für die Mittwochs-Vorträge „Hilfe zur Selbsthilfe“ in Ebene 5 der Fachklinik Schloss Waldleiningen, für die Samstags-Treffen in der Cafeteria, den Infostand am Laurentiusmarkt in Mudau sowie die Veranstaltung zum Welttag der seelischen Gesundheit am 08. Oktober bevor man zum gemütlichen Teil des Abends überleitete.

 Bildschirmfoto 2016 04 17 um 21 28 38

Auf einer informativen Internetseite stellt die Soziale Gemeinschaft „Das Boot“ e.V. die Selbsthilfearbeit vor. (Screenshot: Hofherr)

Infos im Internet:

/www.boot-netz.de 

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]