Feuerwehr verabschiedet Ausbilder Franz Schwing

In 36 Jahren nahezu alle Floriansjünger qualifiziert
 
  Buchen. (mag) Seit 1981, seit somit 36 Jahren, ist Franz Schwing offiziell Ausbilder des wichtigsten Feuerwehr-Lehrgangs der sog. Truppmannausbildung Teil 1 – früher Grundausbildung. Beinahe alle Feuerwehrmänner und -frauen, die in den letzten 36 Jahren der Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Buchen, Mudau oder Limbach beigetreten sind, haben Ihre Grundausbildung bei Franz Schwing erhalten.
 
 In seiner Abschiedsrede wies Stadtbrandmeister Klaus Theobald auf die eigentlich schon viel länger dauernde Ära Franz Schwing hin. Allerdings wurde die Grundausbildung als Kreisausbildung erst 1981 offiziell eingeführt. Vorher war die Ausbildung den Feuerwehren selbst überlassen und nicht organisiert oder geregelt. Altersbedingt legt Franz Schwing die Truppmanausbildung nun in jüngere Hände. Theobald überreichte Franz Schwing für seine Leistungen ein Präsent. Selbstverständlich kamen auch die Absolventen des aktuellen Lehrgangs nicht zu kurz und durften sich über die Lehrgangsurkunden und lobende Worte von Bürgermeister Roland Burger und des stellvertretenden Kreisbrandmeisters, Erich Wägele, freuen.
 
 Burger betonte, dass Wissen und Können die Grundlage von allem sei. Wägele forderte die neuen Feuerwehrmänner und -frauen aus, weitere Lehrgänge zu besuchen, weil man „Erfahrung nicht lernen kann“. Wägele kam auch auf die Unwetter der letzten Tage zu sprechen und lobte die Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Blaulichtorganisationen an den verschiedenen Einsatzstellen im Landkreis.
 
 Weiter bedankten sich die Redner für das Engagement der Ausbilder Franz Schwing, Josef Wegner, Andreas Hollerbach, Markus Peiss, Sven Klohe, Steffen Hein, Mathias Wegner, Klaus Theobald und Steffen Horvath vom DRK bei dieser 70 Stunden umfassenden Ausbildung. Theobald freute sich besonders, dass mit Steffen Hein aus Limbach wieder ein Ausbilder als Limbach mit eingestiegen sei.
 Aus den Händen von Erich Wägele und Roland Burger konnten die erfolgreichen Teilnehmer ihre Urkunden entgegen nehmen: Nico Frank und Franziska Walter (beide Scheidental), Peter Kratky und Marius Pföhler (beide Hettigenbeuern), Johannes Röckel (Hollerbach), Janik Link (Stürzenhardt), Tino Herkert und Lukas Farrenkopf (beide Steinbach), Marcel Eberle und Tom Eberle (beide Eberstadt), Markus Ranisavlevic (Langenelz) sowie Lukas Schwab (Unterneudorf).
 

Feuerwehr verabschiedet Ausbilder Franz Schwing » NOKZEIT

Die Teilnehmer der Truppmannausbildung Teil beim Lehrgangsabschluss in der Feuerwache in Buchen mit den Ausbildern, Bürgermeister Roland Burger und dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Roland Burger. Im Rahmen dieser Abschlussveranstaltung wurde Lehrgangsleiter Franz Schwing nach 36 Jahren als Ausbilder verabschiedet. (Foto: Grimm)
Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse