TSV Mudau erwischt „rabenschwarzen“ Tag

TSV Mudau – SV Adelsheim 0:4
Mudau. (pm) Viel vorgenommen hatten sich die Einheimischen und wurden kalt erwischt. Der erste Ballgewinn der Germanen und der schnell vorgetragene Konter brachte in der zweiten Spielminute die Gästeführung. Torschütze war Maximilian Günther, der ins kurze Eck vollstreckte. Der TSV war geschockt, nichts lief zusammen, die Gäste dominierten das Mittelfeld und hatten leichtes Spiel. In der neunten Minute konnte Patrick Burkart im TSV-Tor zwar noch prächtig zur Ecke klären, in der 26. Minute war er allerdings machtlos, als Nils Engel die überlegenen Gäste mühelos mit 0:2 in Führung brachte. Erneut war es Nils Engel, der die 0:3-Pausenführung gegen einen desolaten TSV Mudau möglich machte.

Wer als TSV-Fan auf den zweiten Durchgang und eine bessere Heimelf gesetzt hatte, wurde maßlos enttäuscht. Die Gäste verwalteten ihre Führung mühelos und hatten nach wie vor die besseren Möglichkeiten. Eine davon nutzte Daniel Hofmann zum 0:4-Endstand. Ein rabenschwarzer Tag ging mit einem auch in dieser Höhe verdienten Gästesieg für einen in allen Belangen enttäuschenden TSV Mudau zu Ende.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: