Badespaß bei der FFW Neckarburken

(pm) Die Abteilung Neckarburken der Freiwilligen Feuerwehr Elztal nahm dieses Jahr zum ersten Mal am Elztaler Ferienprogramm teil.
Am Samstag trafen sich 15 neugierige und gespannte Kinder am Feuerwehrgerätehaus des Ortsteils. Dort erwarteten sie bereits die Betreuer Kommandant Kevin Kraft, Stellvertreter Günther Weigel, Horst Martin, Frank Schmitt sowie Lennert Neuhoff.

Nach der Begrüßung unternahmen die Teilnehmer eine Führung durch das Feuerwehrgerätehaus und das Feuerwehr-Team ließ keine Frage unbeantwortet.
In einem spannenden Film wurden dann die Aufgaben der Feuerwehr nochmals aufgezeigt.

Bevor es dann ans Feuerwehrauto ging, gab es zunächst ein kleines Vesper mit Getränken und Brezeln.
Frisch gestärkt erklärte Lennert Neuhoff sämtliche Ausrüstungsgegenstände des Hilfeleistungs-Löschfahrzeugs (HLF). Anschließend wurde spannend! Kevin Kraft und Günther Weigel führten an einem echten Auto Schere und Spreizer vor und entfernten die Türen um Verletzte zu retten. Mit großen Augen beobachtete alle Kinder, wie sich das Blech verbog und laut krachend entfernt wurde.

Nach dieser Anstrengung bei bereits 30°C war klar, dass eine Abkühlung sein musste.
Schon ging es zum alten Sportplatz in Neckarburken, wo gemeinsam einige Schläuche ausgerollt wurden. Eine Pumpe brachte eiskaltes Wasser aus der Elz zu den erhitzen Teilnehmern. Mit einem sogenannten Hydroschild und einem Wasserwerfer wurden zwei riesige „Duschen“ aufgebaut. Das Highlight kam aber erst noch. Die Feuerwehrmänner bauten aus vier Leitern, ein paar Seilen und einer Folie ein richtiges Schwimmbecken. Die starke Pumpe füllte das Becken blitzschnell mit kaltem Wasser, sodass dem Badespass nicht mehr im Weg stand.


(Foto: privat)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: