Waldbrunn: SG klettert auf Platz 2

SG Dielbach/Strümpfelbrunn 2 – VfK Diedesheim 4:1
Oberdielbach (hd) Am Ende stand mit 4:1 ein deutlicher und verdienter Sieg der SG Dielbach/Strümpfelbrunn/Waldkatzenbach gegen die Mannschaft des VfK Diedesheim II.

Die SG ging nach zwei erfolglosen Kopfballversuchen in der 18. Min. durch David Galm in Führung. Er sah, dass der gegnerische Torwart weit vor seinem Tor stand und konnte ihn mit einem perfekten Heber aus ca. 25 Metern zum 1:0 überlisten. Aus einer harmlosen Situation entstand der Ausgleich. Auf der linken Abwehrseite spielte der Verteidiger den Ball zum Torwart zurück, der den Ball verpasste und Amadou Conteh konnte den Ball zum 1:1 ins leere Tor schieben. Kurz darauf fischte Keeper Marcel Helm einen Freistoß aus dem Winkel. Die erneute Führung für die Waldbrunner Kicker erzielte Patrick Springer. Bei einem langen Pass auf die linke Seite war der Torwart zwar kurz vor ihm am Ball. Er schoss bei seinem Klärungsversuch den SG-Angreifer jedoch an, sodass dieser vor dem heran eilenden Verteidiger zum 2:1 einschießen konnte (42. Min.).

In der zweiten Halbzeit kontrollierte die Spielgemeinschaft vom Winterhauchschule zwar das Spiel, zeigte aber zunächst wenige Ansätze zu weiteren Treffern, weshalb man auf die Vorentscheidung warten musste. Auch bei den Gästen hatte man nicht den Eindruck, dass diese mit Nachdruck um einen Torerfolg bemüht waren, sie kamen nie wirklich in Tornähe. Ein Freistoß des VfK Diedesheim, den Keeper Marcel Helm sicher abwehrte (71. Min.), war dann für die Einheimischen der Impuls „die Handbremse zu lösen“ und in der Schlussphase klare Gelegenheiten heraus zu spielen. Zunächst wurde einem Abseitstor die Anerkennung verwehrt (76. Min.). Dann scheiterten kurz hintereinander Florian Helm und Sebastian Huß in aussichtsreicher Position am VfK-Torwart (84. Min.). Sascha Beck war es dann, der „den Sack zu machte“, als er nach einem Pass den Ball erhielt, auf der linken Seite alleine auf den Torwart zulief und den Ball überlegt zum 3:1 ins lange Eck schoss (88. Min.). Das Endergebnis markierte der agile Florian Helm, der dem Torwart den Ball abluchste und zum 4:1 vollendete (89. Min.). Der VfK Diedesheim konnte diesem Schlussspurt nichts mehr entgegen setzen und musste ohne Punkte heimreisen.

Mindestens bis zum nächsten Sonntag steht die SG Dielbach/Strümpfelbrunn/Waldkatzenbach nun auf dem zweiten Tabellenplatz. Allerdings ist man spielfrei und kann den Spitzenplatz daher nicht verteidigen. Die Spielgemeinschaft ist dann erst am Sonntag, den 18. September 2016, wieder aktiv und trifft auf die Mannschaft des FV Elztal. Gespielt wird um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz in Waldkatzenbach.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: