Frischer Wind nach Babypause

TSV Höpfingen III – VfR Gommersdorf III 2:1 (2:0)

(mh) Trotz einer wirklich guten Leistung musste sich der VfR Gommersdorf III am Sonntag in Höpfingen mit 2:1 geschlagen geben. In der sechsten Minute rutschte ein VfR-Verteidiger auf dem nassen Boden aus, sodass der Höpfinger Sven Schlie alleine auf VfR-Keeper Dani Mütsch zulaufen und zur frühen Führung einschieben konnte.
Der VfR dominierte die Partie, konnte aber die vielen Chancen leider nicht nutzen. Kurz vor der Pause schlossen die Hausherren dann noch einen Konter zum schmeichelhaften 2:0 ab.

Werbung
Gleich nach dem Wechsel verkürzte Mario Rezbach zum 2:1. Nach seiner Babypause brachte die Einwechslung von Kapitän Michael Baier in der zweiten Hälfte frischen Wind. In der Folgezeit versuchte der VfR alles um den Ausgleich zu erzielen, aber die Höpfinger retteten den glücklichen 2:1-Vorsprung über die Zeit.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]