Ehrenamtsevent wird nachgeholt

Dankeschön-Veranstaltung des Kreises findet am 08. November satt – Anmeldungen bis zum 28. Oktober erforderlich

Osterburken. (lra) Das ursprünglich für Ende Mai und dann aufgrund der schweren Unwetter abgesagte Ehrenamtsevent wird am Dienstag, 08. November nachgeholt. Die diesjährige 8. Auflage des Events findet in der Baulandhalle in Osterburken statt, der Beginn ist um 19.00 Uhr. Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger aus dem Neckar-Odenwald-Kreis, die sich beispielsweise in Vereinen, bei der Feuerwehr und in den Rettungsdiensten sowie in ehrenamtlichen Initiativen wie den Asylkreisen oder auch im privaten Rahmen engagieren.

Werbung
Interessierte Ehrenamtliche können sich ab sofort bis zum 28. Oktober unter 06261/84-2501, Fax 06261/84-4770 oder durch eine E-Mail an volker.noe@neckar-odenwald-kreis.de anmelden. Aus organisatorischen Gründen ist die verbindliche Anmeldung dringend erforderlich. Gesonderte schriftliche Einladungen zu dem Event werden dieses Mal nicht mehr ergehen.

„Sowohl das vergangene Jahr mit dem hohen Flüchtlingszugang als auch die schweren Unwetter im Frühjahr haben mehr denn je gezeigt, wie in unserem Landkreis ehrenamtlich angepackt wird. Für alle diejenigen, die so selbstverständlich jede Woche in ihrer Freizeit aktiv sind, ganz egal in welchem Bereich, ist dieser Abend gedacht. Hierzu lade ich herzlich ein“, sagt Landrat Dr. Achim Brötel. „Wir haben uns über das große Verständnis nach der Absage gefreut, angesichts der vielen Ehrenamtlichen im Einsatz, aber auch aufgrund der vielen Geschädigten wäre die Veranstaltung damals mehr als unpassend gewesen. Jetzt möchten wir dafür den Ehrenamtlichen umso mehr einen unterhaltsamen Abend bereiten.“

So bietet das Event neben der Begegnung mit Gleichgesinnten ein buntes Programm, das Manfred Schärpf vom Landratsamt moderiert. Nach einem musikalischen Auftakt mit dem Chor Royal aus Mosbach wird Dr. Brötel die Gäste begrüßen. Dann folgt eine atemberaubende Fahrradshow mit den „Golden Stars“ des TV Mosbach, bevor afrikanische Rhythmen von „The Dürmer Bongo Boys“, der internationalen Trommelgruppe der Gemeinschaftsunterkunft Walldürn, das Publikum in Schwung versetzen. Anschließend wird Strongman Marcus Franke aus Walldürn im Gespräch erzählen, warum ihm fast nichts zu schwer ist. Sportlich, mit einem Trainingseffekt zumindest für die Lachmuskeln, geht es dann mit der FG “Höhgoiker” Glashofen weiter, die ihre Fitness mal ganz anders präsentieren. Nach dem Schlusslied des Chor Royal und den Schlussworten des Landrats bereitet die Küche der Neckar-Odenwald-Kliniken ein großzügiges Fingerfood-Buffet. Beim Ausklang des Abends steht dann der gemeinsame Austausch der Gäste, auch über das unterschiedliche ehrenamtliche Engagement und die Erfahrungen hierbei, im Mittelpunkt.

~ 2.600 Zeichen

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: