SPD Mosbach-Neckarzimmern organisiert sich

(pm) Der Vorstand des neu gegründeten Ortsvereins der SPD Große Kreisstadt Mosbach mit Neckarzimmern traf sich in diesen Tagen zu seiner ersten Sitzung.

Vorsitzende Michaela Neff begrüßte die zahlreichen Mitglieder des Vorstands, die in die umfassende inhaltliche und organisatorische Tagesordnung ihre Ideen und Anregungen einbrachten.

Werbung
So erläuterte Stellvertreter Thomas Anderer die neue digitale Struktur des Ortsvereins, die die gemeinsame politische Arbeit bündeln und vereinfachen soll. „Das Angebot ist eine Ergänzung der althergebrachten Arbeitsweisen und soll diese nicht ersetzen“, betonte Anderer in seinem Vortrag.

Zudem wurden organisatorische Fragen der Kassenführung nach dem Zusammenschluss der einzelnen Ortsvereine diskutiert, sowie die Mitgliederbetreuung besprochen. Wie bereits in der Vergangenheit werden Neumitglieder durch die persönliche Ansprache in die Arbeit des Ortsvereines integriert. Dabei stehen weiterhin die persönlichen Interessen des Mitglieds im Vordergrund.

Weiterhin einigte sich der Vorstand darauf die bisherigen Stammtische der einzelnen Ortsvereine auch in Zukunft für den Austausch zwischen Partei, Bevölkerung und Referenten zu nutzen.

Mit „SPD im Gespräch“ wird zukünftig auch eine stärkere Besetzung von kommunalpolitischen Themen forciert. Die geplante Schließung des Pfalzgrafenstifts wurde hierbei kritisch diskutiert. Die Genossinnen und Genossen sprachen sich dafür aus, die Vorgehensweise der Verwaltung kritisch zu begleiten und einen besonderen Fokus darauf zu legen, dass die Bewohnerinnen und Bewohner, sowie die Arbeitnehmer keine Nachteile durch einen Umzug bzw. einen Neubau haben dürfen. Die Entscheidung des Gemeinderats, der sich in großer Zahl dafür ausgesprochen hatte, den Umbau des Pfalzgrafenstifts auszusetzen, wurde im Vorstand mehrheitlich nicht mitgetragen. Eine Veranstaltung zum Thema „Seniorenpolitik in der Kommune“ wurde angeregt.

Einen weiteren Schwerpunkt stellte die Jahresplanung für das kommende Jahr dar. So wird die baden-württembergische Generalsekretärin der SPD, Luisa Boss, im März 2017 die SPD in der Großen Kreisstadt Mosbach besuchen.

Zudem findet am 27. Januar um 17:30 Uhr die Jahreshauptversammlung des neuen Ortsvereins statt.

Im Anschluss soll das 50-jährige Bestehen des aufgelösten Ortsvereins Diedesheim als gemeinsames Fest gefeiert werden. Gerd Teßmer als ehemaliger Landtagsabgeordneter wird die Festrede halten. Dr. Dorothee Schlegel und Georg Nelius haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Die Bürgerinnen und Bürger sind hierzu herzlich eingeladen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: