“Rote Rosen“ von Norbert Scheurig


(Foto: Norbert Scheurig)

Rote Rosen,
Send euch heute rote Rosen,
um neues zu verstehen,
die Welt verändert sich,
altes wird vergehen.

Es war doch immer so,
junges Denken strebt nun auf,
gibt dieser unserer Zeit,
neuen Weltverlauf.

Klar es ist doch wunderbar,
dass Jugend die Welt verändern will,
was manchen sturen Alten zwar,
nicht sehr gefallen will.

Denkt zurück an eure Zeit,
einst ihr als junge ward bereit,
neue Dinge zu zu erkennen
und freudig es beim Namen nennen!

Nur eins was mir sehr wichtig ist,
verteufelt Nazi – Politik,
weil ich als Nachkriegskind,
erlebt wo die Probleme sind.

Drum sage ich als alter Mann,
lasst endlich mal die Jugend ran,
um neue Dinge zu entdecken,
die keinen auf der Welt erschrecken.

Norbert Scheurig (7/17)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

„Man kann ihnen nicht in die Augen schauen“

(Foto: privat) Mo Asumangs filmische Auseinandersetzung mit Rechtsradialen begeistert Schüler und Lehrer am GTO Osterburken.  (pm) Mit Mo Asumang durfte das Ganztagsgymnasium Osterburken (GTO) im [...]

Mosca eröffnet Lernfabrik in Waldbrunn

(Foto: pm) Juniorfabrik zur Ausführung eigener Aufträge – 250 Quadratmeter Platz für Auszubildende und Studierende – Anerkennung für besonderes Engagement in der Ausbildung – Durch [...]

Minis der SG Waldbrunn in Sinsheim aktiv

  Das Bild zeigt die erfolgreichen Handballerinnen und Handballer: Lukas, Tom, Emilio Anna-Linnèa, Katharina, Ben und Anton. Auf dem Bild fehlt Oliver. (Foto: privat) (bm) Am [...]