Grünkernvermarktung durch LEADER gefördert

Förderbescheid übergeben

Grünkernvermarktung durch LEADER gefördert » NOKZEIT
Unser Bild zeigt von rechts: Geschäftsstellenleiterin LEADER Badisch-Franken Yvonne Eberle und den Vorsitzenden Bürgermeister a. D. Alfred Beetz, den Geschäftsführer des Tourismusverbandes „Liebliches Taubertal“ Jochen Müssig, Geschäftsführerin Sarah Wörz von der Touristikgemeinschaft Odenwald und Verena Dotzel, Leiterin der Geschäftsstelle „Liebliches Taubertal“.(Foto: pm)

(pm) Grünkern ist eine Spezialität aus dem Taubertal und Odenwald. Die Vermarktung dieses kulinarischen Produkts soll nun über ein Vertriebskonzept intensiviert werden. Dieses Konzept und die sich daraus ergebenden Maßnahmen werden über das europäische Programm LEADER gefördert. In diesen Tagen übergab die LEADER Geschäftsstelle Badisch-Franken den beiden beteiligten touristischen Organisationen Odenwald und „Liebliches Taubertal“ den Förderbescheid.

Werbung

Grünkern ist eine Spezialität des Baulandes, welches sich in Teilgebieten in die Feriengebiete „Odenwald“ und „Liebliches Taubertal“ erstreckt. Der milchreif geerntete Dinkel wird geröstet und gedarrt und erhält so seinen typisch rauchigen Geschmack. Damit diese beide Landschaften charakterisierende Spezialität in ihrem Bekanntheitsgrad weiter erhöht wird, haben die Akteure des Neckar-Odenwalds und des Main-Tauber-Kreises der touristischen Organisationen „Liebliches Taubertal“ und Odenwald sowie die Vereinigung der fränkischen Grünkernerzeuger vereinbart, eine neue Vermarktungsstrategie zu entwickeln.
Diese Strategie ist hierbei als Projektvorhaben in das regionale Entwicklungskonzept des LEADER Fördergebietes Badisch-Franken eingeflossen. Das Konzept sieht unter anderem vor, den bereits bestehenden Grünkernradweg zu modifizieren und moderner und intensiver zu bewerben. Vorgesehen ist zudem, die Hofstellen der Grünkernerzeuger herauszustellen und Grünkernwochen zu entwickeln. Über diese Angebote sollen zusätzliche Gäste in das Taubertal und den Odenwald gelockt werden. Als Botschafter der gesamten Maßnahme ist zudem die Wahl eines Grünkernkönigs vorgesehen. Interessierte Persönlichkeiten bis zu 35 Jahren sind deshalb aufgerufen, sich mit der Geschäftsstelle des Tourismusverbandes „Liebliches Taubertal“, Tauberbischofsheim, info@liebliches-taubertal.de, oder der Touristikgemeinschaft Odenwald, tourismus@odenwald.de,in Verbindung zu setzen.

Am vergangenen Donnerstag konnte nun der LEADER-Bewilligungsbescheid an die Akteure ausgehändigt werden. Der Vorsitzende der LEADER-Förderkulisse Badisch-Franken, Bürgermeister a. D. Alfred Beetz, überreichte hierbei im Beisein von Geschäftsstellenleiterin Yvonne Eberle den Förderbescheid an Geschäftsführer Jochen Müssig (Liebliches Taubertal) und Sarah Wörz (Odenwald). Insgesamt umfasst das Projekt einen monetären Umfang von rund 22.000 Euro bei einer Förderquote von 60 Prozent. Vorsitzender Beetz stellte bei der Bescheidübergabe heraus, dass dieses Projekt sowohl die Innenentwicklung und die damit angestrebte Lebendigkeit der Dörfer und das Thema Direktvermarktung aufgreift. „Es passt exakt ins regionale Entwicklungskonzept unseres Fördergebietes“, so Alfred Beetz. Ergänzend betonte Geschäftsführer Jochen Müssig: „Wir werden nun im Dialog mit den Grünkernerzeugern, den beiden Landkreisen und touristischen Organisationen die Umsetzung rasch auf den Weg bringen, um bereits zur CMT im kommenden Jahr das Ergebnis präsentieren zu können“. Auch Sarah Wörz bestätigte die Bedeutung dieses Projekts. „Es dient auch dazu, im Binnenmarkt das Zusammenspiel unterschiedlicher Organisationen zu stärken und zu fördern“.

Abschließend wurde noch darauf hingewiesen, dass neben den Hinweisen über Informationstafeln, den neu anzubringenden Grünkern-Radwegschildern auch auf Printmedien wie Flyer und Roll Ups sowie die digitalen Vertriebswege gesetzt wird. „Wir sind davon überzeugt, dass wir mit der Grünkernvermarktung das kulinarische Profil unserer Landschaften stärken können“, führte Geschäftsführer Jochen Müssig abschließend aus.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]