Jugendliche prügeln sich im Zug

(Symbolbild)

Fortsetzung des Kampfes auf dem Bahnsteig

Seckach (ots) – Zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Jugendlichen im Alter von 14 bis 16 Jahren ist es am Mittwochmittag, gegen 13:30 Uhr in der S-Bahn der Linie S1 sowie am Bahnhof in Seckach gekommen. Aus bislang unbekannten Gründen geriet ein 14-Jähriger mit zwei 15- und 16-Jährigen auf der Fahrt von Osterburken nach Seckach zunächst in eine verbale Auseinandersetzung.

Werbung
In der Folge entwickelten sich zwischen den Jugendlichen offenbar Handgreiflichkeiten, welche sich beim Halt in Seckach auf den Bahnsteig verlagerten. Nach jetzigem Stand der Ermittlungen schlug der 14-Jährige anschließend den 16-Jährigen mehrfach mit einer Holzlatte. Hierdurch erlitt der Jugendliche einen Bruch des kleinen Fingers an der rechten Hand. Der 14-jährige Jugendliche verletzte sich ebenfalls in Folge der körperlichen Auseinandersetzung. Beide mussten sich anschließend in ärztliche Behandlung begeben. Beamte des Bundespolizeireviers Heilbronn sowie des Polizeireviers Buchen nahmen den Sachverhalt vor Ort auf.

Bereits am Vortag kam es zwischen den Jugendlichen zu einer Auseinandersetzung im Zug. Die Auswertungen der Videoaufnahmen in der S-Bahn sollen nun weitere Hinweise zum Tathergang liefern. Sachdienliche Hinweise zum Tathergang nimmt das ermittelnde Bundespolizeirevier Heilbronn unter der Telefonnummer 071318882600 entgegen.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

5 Kommentare

  1. Was ist heut zu Tage noch normal???es wird immer schlimmer,viele Eltern interessiert doch gar nicht mehr,was ihre Kinder machen,sonst würden sie nicht bis spät abends im Stadtpark sitzen, sorry meine Meinung

Kommentare sind deaktiviert.