Boxberg/: Wildunfälle

(Symbolbild)

(ots) Dem Fahrer eines Scoda Octavia sowie dem Lenker eines Leichtkraftrads Piaggio widerfuhr unabhängig voneinander eine Begegnung mit einem Reh. Aufgrund der besseren Knautschzone blieb der Pkw-Fahrer auf der Autobahn 81, zwischen den Anschlussstellen Boxberg und Ahorn, in Fahrtrichtung Würzburg, am Dienstagmorgen, gegen 6.45 Uhr, unverletzt. An seinem Skoda entstand 3.500 Euro Sachschaden, nachdem ein Reh von links die Autobahn überquert hatte.

Weniger Glück hatte der Fahrer eines Rollers auf der Landesstraße zwischen Lustbronn und Althausenam frühen Mittwochmorgen. Kurz nach Lustbronn erfasste ein die Straße querendes Reh den Fahrer und brachte ihn hierdurch zu Fall. Beim Sturz zog sich der 48-Jährige schwere Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Reh verstarb an der Unfallstelle.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.