Wiesloch: Patient aus Forensik ausgebrochen

(Symbolbild)

(ots)  Ein 39-jähriger Patient des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden (PZN) in Wiesloch ist in der Nacht zum Montag ausgebrochen. Der Mann war nach einem Eigentumsdelikt mit einem Unterbringungsbeschluss im geschlossenen Reha-Station der forensischen Klinik untergebracht.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand brach er ein Oberlichtfenster auf und gelangte anschließend über das Dach der Wohngruppe ins Freie. Der Ausbruch dürfte nach der letztmaligen Kontrolle um 2 Uhr stattgefunden haben. Gegen 5.40 Uhr wurde sein Fehlen festgestellt.

Derzeit liegt nur eine vage Beschreibung des Gesuchten vor: ca. 193 cm; 86 Kilogramm; blonde, lockige, seitlich abrasierte Haare; grüne Augen. Über seine Kleidung ist nichts bekannt. Die Fahnder der Kriminalpolizeidirektion Heidelbergsind derzeit damit beschäftigt, mögliche Hinwendungsorte in Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis zu überprüfen.

Nach Einschätzung der Klinik bestehen weder eine Eigen- noch eine Fremdgefährdung.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]

Buchen: Facebook-Party eskaliert

(Symbolbild: Pixabay) Großeinsatz im Odenwald – Polizei sogar aus Bayern angefordert – Jugendliche drohen Polizeibeamten mit falschen Anschuldigung (ots) 18 Streifen aus dem gesamten Bereich [...]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.