Nachwuchs beim Klaus-Zachow-Gedächtnisturnier

(Foto: privat)

D-Junioren FC Hettingen qualifizieren sich für den U12-Volksbank Mosbach-Cup 2019  

Schefflenz. (tob) Sehr gute Unterhaltung und tolle Spiele sahen die vielen Zuschauer beim 24. Fußball-Hallenturnier der SV Schefflenz genießen. Drei Tage Juniorenfußball in der Schefflenzhalle boten einen bunten Querschnitt in fast allen Altersklassen. Die D-Junioren des FC Hettingen lösten als Sieger des  Qualifikationsturniers für den Ende Januar stattfindende überregionalen U12-Volksbank Mosbach-Cup das letzte Startticket.

Werbung

In Kooperation mit dem Fußballkreis Mosbach fand die Kreispokal-Zwischenrunde der E-Junioren am Samstag  statt.  

Gleich zum Auftakt des Klaus-Zachow-Gedächtnisturniers wartete ein langer Spieltag auf Aktive und viele mitgereiste Zuschauer. Von 14 Uhr bis kurz vor 24 Uhr waren am ersten Spieltag gleich drei Turniere mit begeisternden Spielzügen, rassigen Toren und taktischen Finessen zu bewundern.

Es starteten die D-Junioren mit dem spannenden Qualifikationsturnier zum U12-Volksbank Mosbach-Cup 2019. Der hochkarätig besetzte U12-Cup findet am Samstag, 26. Januar 2019 wieder in der Schefflenzhalle statt, bei dem sich die Junioren aus den Leistungszentren vieler Bundesligavereine bereits zum achten Mal in Schefflenz messen. Für diesen U12-Cup war noch ein letzter Startplatz zu vergeben. Nach sehr interessanten Gruppenspielen qualifizierten sich von den zehn teilnehmenden Teams der SSV Reutlingen, die JSG Mudau, der TSV Buchen und der FC Hettingen für das Halbfinale. Dort trafen nun die besten Vier aufeinander und kämpften verbissen aber fair um die notwendigen Siege. Dabei überzeugten die Reutlinger gegen die Mudauer und die Hettinger im Derby gegen die Buchener. Am Ende eines langen Spieltages zeigten beide Finalisten nochmals ihr gesamtes Können und die jungen Kicker des FC Hettingen konnten das Qualifikationsturnier mit 2:1 (0:0 reguläre Spielzeit) nach Neun-Meter-Schießen erfolgreich meistern und sind dadurch als letzter Teilnehmer für den U12-Volksbank Mosbach-Cup 2019 gesetzt.  

Anschließend folgte ein C-Junioren- Blitzturnier mit  fünf Mannschaften, die aufgrund körperlicher Stärke mit schnellerem Spiel und erhöhtem Kombinations-Fußball überzeugen konnten. Nach Abschluss aller Spiele lag die SpVgg Wallstadt aus dem Fußballkreis Mannheim ungeschlagen und unangefochten mit 12 Punkten an der Spitze.  

Zum Abschluss des langen Spieltags dann das B-Juniorenturnier im Modus „jeder-gegen-jeden“, was für alle Teams viel Spieldauer und Spielpraxis erbrachte. Auch hier war eine weitere Steigerung der Leistungsfähigkeit der Aktiven – vor allem in Punkto Schnelligkeit – deutlich sichtbar. Hier setzte sich mit dem FV Niefern 09 ein Teilnehmenr aus dem Fußballkreis Pforzheim ungeschlagen mit 15 erzielten Punkten durch und fuhr den Gesamtsieg des B-Juniorenturniers ein.

In Kooperation mit dem Fußballkreis Mosbach wurde am Samstag die Zwischenrunde der E-Junioren Hallenkreismeisterschaften ausgetragen.

Am Dreikönigstag zeigten die kleinsten Kicker mit über 150 Teilnehmern an Bambinis und F-Junioren mit ihren Spieltagen ihr Können. Die interessant gestaltete Spielstraße war bei den Kleinsten eine sehr gefragte Anlaufstelle. Viele mitgereiste Eltern und Großeltern feuerten ihren stolzen Nachwuchs an.

Die Turniere standen unter der jederzeit sehr guten Leitung der jungen Nachwuchsschiedsrichter Lukas Eicholzheimer, Fabian Scheuermann (SC Oberschefflenz), Lisa Brandt (SV Großeicholzheim)  sowie Pascal Grimm (SV Schefflenz). Im Rahmen des Klaus-Zachow-Gedächtnisturnier durfte die Jugendabteilung der SV Schefflenz für jedes Juniorenteam einen neuen Trikotsatz von der Firma Metzger Fensterbau aus den Händen von Firmenchef Thomas Metzger in Empfang nehmen.

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen