Musikverein setzt Zeichen für Frieden

Das Friedenskonzert auf dem Mehrgenerationenplatz Schweinberg. (Foto: privat)

Schweinberg. (pm) Anlässlich des brutalen Überfalls auf die Ukraine und dem damit ausgelösten, großen Leid unzähliger, unschuldiger Menschen rief der Landesmusikverband Baden-Württemberg alle musiktreibenden Vereine im Land zur Durchführung von Benefizkonzerten auf. Damit soll Solidarität mit den Kriegsopfern geübt und dringend benötigte Hilfsgelder für humanitäre Maßnahmen gesammelt werden.

Auch der Musikverein Schweinberg beteiligte sich an der landesweiten Aktion und gestaltete am Sonntag ein Friedenskonzert auf dem Mehrgenerationenplatz. Hier präsentierte das von Luk Murphy dirigierte Orchester, gemeinsam mit der MiniBand, die Stücke „Die Gedanken sind frei“, „Prayer For Ukraine“, „Möge die Straße“ und „Abide With Me“.

Unter den zahlreichen Zuschauern, die sich auf dem weitläufigen Areal eingefunden hatten, befanden sich auch Bürgermeister Volker Rohm und Ortsvorsteher Dieter Elbert. Viele Gäste bekundeten ihre Solidarität mit der Ukraine auch durch mitgebrachte Friedenslichter, die in der abendlichen Dämmerung ein besonderes Flair erzeugten. Dafür sorgte auch die durch „Get Your Sound“ in den ukrainischen Landesfarben Gelb und Blau angestrahlte Burg.

Alle an diesem Abend gesammelten Spenden wurden der Ukraine-Flüchtlingshilfe des DRK Kreisverbandes Buchen übergeben.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse