Timo Bracht präpariert weiße Pracht

Eine herrliche Skating-Loipe erwartet den Wintersportfreund in malerischer Umgebung. Im Hintergrund sieht man den Hangar des LSV. (Foto: privat)

Privatinitiative realisiert Skating-Loipe auf Segelflugplatz

Mülben. An den vergangenen Tagen bzw. in den Nächten schneite es auf dem Winterhauch rund um den Katzenbuckel immer wieder. Allerdings war die Schneemenge nicht groß genug, um eine ausreichend geschlossene Schneedecke mit dem Loipenspurgerät der Gemeinde Waldbrunn bearbeiten zu können.

Werbung

Nachdem Triathlet Timo Bracht im vergangenen Jahr seine Profikarriere beendet, ging es für in zurück zu seinen Wintersportwurzeln. In tagelanger Arbeit legte er mit Hilfe von Jannis Kübler und Lennart Pioch auf dem Segelflugplatz des Luftsportvereins Hoher Odenwald (LSV) an der L 524 bei Mülben eine Skating-Loipe an, die auch für Anfänger geeignet ist. Unterstützt wurde er darüber hinaus auch von der Skizunft Katzenbuckel-Eberbach, bei der Bracht einst das Skispringen erlernte.

Die so auf einer rein privat initiierten und realisierten Loipe kann ab sofort jeder seiner Wintersportleidenschaft frönen. Timo Bracht, der selbstverständlich die ersten Runden auf die jungfräuliche Bahn legte, weist darauf hin, dass jeder die Loipe auf eigene Gefahr nutzt.

Nun gilt es zu hoffen, dass die von Bracht präparierte weiße Pracht möglichst lange anhält. Laut Wetterprognosen sollten die Temperaturen im Frostbereich bleiben, sodass dem Wintersport auf dem Winterhauch nichts im Weg steht.

Viel Zeit und Energie investierte Ex-Triathlet und Ex-Skispringer Timo Bracht in die Loipe auf dem Segelflugplatz in Mülben. (Foto: privat)

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen