Waldbrunn: UBW nominieren Kandidaten

(Symbolbild – Pixabay)

Stark verjüngte Liste der Unabhängigen Bürger Waldbrunn (UBW) mit vielen neuen Gesichtern – Amtsinhaber verzichten auf Kandidatur

Am Valentinstag kamen knapp 30 Unterstützer der nicht mitgliedschaftlich organisierten Wählervereinigung UBW in Strümpfelbrunn zusammen um ihre Bewerber für die Ortschafts- und Gemeinderatswahlen 2019 zu nominieren. Gewählt wird parallel zu den Europawahlen am 26. Mai 2019.

Für die Gemeinderatswahlen haben sich 18 Waldbrunner bereit erklärt auf der Liste der Unabhängigen Bürger Waldbrunn zu kandidieren. Es fällt allerdings auf, dass sich aus dem Ortsteil Weisbach kein Bewerber auf der UBW-Liste findet. Alle anderen Ortsteile sind mit bis zu vier Bewerbern besetzt. Sechs Personen sind weiblich, die restlichen männlich. Die UBW hält dies zwar für eine gute Quote, aber von einer paritätischen Vergabe der Listenplätze ist man mit 66,6 Prozent Männer und 33,3 Prozent Frauen weit entfernt. Allerdings ist es gelungen, eine stark verjüngte Liste in den Kommunalwahlkampf zu schicken.

Mit Norman Schmitt und Doris Hering verzichten zwei amtierende Gemeinderäte auf eine weitere Kandidatur. Während die Rätin US Waldkatzenbach lediglich als Nachrückerin für Robin Bracht ins Gremium einzog, dürfte der Rückzug von Norman Schmitt, 2014 einer der Stimmenkönige der Wählervereinigung, die UBW richtig schmerzen. Auch die Tatsache, dass der langjährige Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, Reinhold Weis, aus der aktiven Rolle in der Kommunalpolitik ausgestiegen ist, dürfte kaum so einfach auszugleichen sein. Lediglich die Tatsache, dass die bisherigen Volksparteien CDU und SPD schwächeln und dort ebenfalls mit prominenten Ausfällen zu rechnen ist, könnte den UBW dabei helfen, dass starke Ergebnis von 2014 – mit fünf Sitzen im Gemeinderat – zu wiederholen.

Während die verschiedenen Wahllisten für die Gemeinde- und Ortschaftsräte Geheim abgestimmt wurden, ging Gemeinderätin Lisa-Sophia Lampe auf organisatorische Fragen ein. So trifft man sich am 27. Februar um den Wahlslogan festzulegen. Außerdem will man stärker in den Sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram um Wählerstimmen werben.

Nachdem alle Wahllisten abgestimmt und die notwendigen Unterschriften auf den offiziellen Bewerbungsunterlagen getätigt waren, ließ Ulrich Schaffer die Versammlung wissen, dass er auf der Liste der Freien Wähler für den Kreistag kandidiert. Danach schloss UBW-Sprecher Reinhold Weis die Nominierungssitzung.

Für den Gemeinderat Waldbrunn bewerben sich (Reihenfolge wie auf dem Stimmzettel:

  • Oliver Bender, Gregor Kalla, Lisa-Sophia Lampe und Simon Scherzinger (Strümpfelbrunn)
  • Harald Brauß, Michael Kreß, Michaela Roncone und Ulrich Schaffer (Oberdielbach)
  • Ralf Haas, Simone Ihrig, Thomas Stelzer und Irma Daun (Waldkatzenbach)
  • Stephan Deuser, Elisabeth Diemer, Stefan Schölch (Schollbrunn)
  • Konrad Edelmann, Alexandra Hagendorn und Marc Zollmann-Schnautz (Mülben)

Für den Ortschaftsrat Mülben kandidieren:

  • Konrad Edelmann, Thomas Edelmann, Alexandra Hagendorn, Marc Zollmann-Schnautz und Helgard König

Für den Ortschaftsrat Oberdielbach bewerben sich:

  • Harald Brauß, Michael Kreß, Jessica Schäfer und Ulrich Schaffer

Für den Ortschaftsrat Schollbrunn stehen zur Wahl:

  • Dieter Haaß, Ursula Haaß, Joachim Leister, Stefan Schölch und Heike Schulz

Für den Ortschaftsrat Strümpfelbrunn stellen sich dem Wählervotum:

  • Oliver Bender und Lisa-Sophia Lampe

Für den Ortschaftsrat Waldkatzenbach gibt es die Kandidaten:

  • Simone Ihrig und Thomas Stelzer

Für den Kreistag bewirbt sich vonseiten der UBW:

  • Ulrich Schaffer (Oberdielbach)

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen