Mudau: Siegesjubel kam zu früh

TSV Mudau – VfB Heidersbach 2:3 (0:0)

(pm) Eine enttäuschende Leistung zeigte der TSV im Heimspiel gegen den Gast aus Heidersbach. War man in der Anfangsphase noch das überlegene Team, das fahrlässig mit den vorhandenen Einschussmöglichkeiten umging, fand der VfB im Verlauf deutlich besser ins Spiel, was nicht nur am Pfostentreffer von P. Rhein zum Ausdruck kam. Dennoch wurden torlos die Seiten gewechselt.

Auch im zweiten Durchgang blieb die Partie offen, der TSV tat sich aber gegen eine gut gestaffelte Gästemannschaft schwer. Nachdem Allgaier in der 62. Minute per Kopf am Pfosten scheiterte, erzielte Münster kurz darauf den 1:0-Führungstreffer. Nur wenig später ließ P. Rhein die gesamte TSV Abwehr alt aussehen und schob zum 1:1 ein (71.). Als der erst kurz zuvor eingewechselte Sigmund in der 85. Minute Mudau per Kopf in Front brachte, feierte man ein TSV-Anhänger schon den Sieg. Doch P. Rhein (87.) und M. Rhein (91.) sorgten aber für den späten Gästesieg, der aufgrund der geschlossenen Mannschaftsleistung nicht unverdient war. Außerdem zeigte der Gast deutlich mehr Siegeswillen, sodass der TSV Mudau auch im zweiten Osternspiel als Verlierer vom Platz ging.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: