Erfolgsrezept für entspanntes Feiern

Zahlreiche Besucher aus der Region werden auch in diesem Jahr zum Sommerfest der Johannes-Diakonie in Mosbach erwartet. (Foto: Dörge)

Johannes-Diakonie lädt am 30. Juni zu ihrem Sommerfest nach Mosbach ein

Mosbach. (pm) Bunt, vielfältig, inklusiv: Beim Sommerfest der Johannes-Diakonie am Sonntag, 30. Juni, ist auf dem gesamten Festgelände an der Neckarburkener Straße zwischen Kultur- und Begegnungszentrum fideljo und dem Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg (BBW) jede Menge Abwechslung geboten. Das Programm wurde mit zahlreichen regionalen Partnern auf die Beine gestellt und bietet viel Raum für Begegnungen, Gelegenheit zum Stöbern, Mitmachen, Kaufen, Gewinnen und für entspanntes Feiern.

Das Programm startet im Anschluss an den zentralen Gottesdienst der Stiftsgemeinde, der um 10.30 Uhr in der Johanneskirche beginnt und von den Kindern der Kindertagesstätte Pfalzgraf-Otto-Straße, von Singkreis, Orffgruppe, dem Pauken- und Bläser-Ensemble der Johannes-Diakonie sowie von einer Abordnung von Alphornbläsern mitgestaltet wird. Festende ist um 18 Uhr.

Zahlreiche Alphornbläser, die im Rahmen des baden-württembergischen Alphornbläsertreffens in Mosbach weilen, werden die Gottesdienstbesucher im Anschluss musikalisch auf Festgelände begleiten. Im großen Zelt machen dann unter anderem die TBL BigBand Lohrbach von 13 bis 15 Uhr und verschiedene Bauchtanzgruppen Stimmung, darunter auch die inklusive Gruppe „El Nefous“ der Johannes-Diakonie (15.30 Uhr).

Der TV Mosbach ist mit der Tanzgruppe „Just Dance“ (17 Uhr) und mit den Aktiven der Ju-Jutsu-Abteilung auf der Bühne vertreten (16.15 Uhr). Rund um den Festplatz präsentieren sich die Johannes-Diakonie und auch die Jugendfarm Schwarzach mit einigen ihrer tierischen Bewohner. Auf dem gesamten Gelände ist jede Menge Spiel und Spaß garantiert, so etwa beim Segway-Fahren, am neun Meter hohen Kletterturm oder am Bungee-Trampolin.

Für die ganz Kleinen sind Hüpfburg, Karussell, Kinderschminken und der Fahrradparcours des BBW beliebte Anlaufpunkte. Erstmals dabei ist auch der Druckwerkstatt Mosbach e.V., der vor allem den Jüngsten Einblicke ins traditionelle Druckhandwerk gibt. Auch die DRK-Rettungshundestaffel zeigt bei Vorführungen ihr Können. Dazwischen gibt es viele Möglichkeiten zum Bummeln und Kaufen: Die BBW-Gärtner sind mit einem Pflanzenverkauf vertreten, die BBW-Auszubildenden im Bereich Büromanagement verkaufen den im Haus selbst produzierten Weinessig.

Die Mosbacher Werkstätten und die Kunsthandwerker des Projekts „Einzig-Artig“ bieten ihre Produkte an, auch die AOK und die Abenteuergolfanlage „inputt“ präsentieren sich. Auf der Festwiese ist ein kleiner Flohmarkt aufgebaut. Das Speisen- und Getränkeangebot im fideljo und im Festzelt wird wieder auf originelle Weise ergänzt durch Cocktail- und Kaffeebar sowie Foodtrucks aus der Region mit Flammkuchen, Burger und italienischen Spezialitäten.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: