Landrover-Fahrer schlägt 16-Jährigen

(Symbolbild)

Polizei sucht Zeugen

Sinsheim.   (ots) Zeugen, insbesondere den Fahrer eines Mercedes, V-Klasse sowie den Fahrer und Beifahrer eines blauen Transporters – vermutlich Ford Transit – werden gebeten, sich mit den Beamten des Polizeireviers Sinsheim in Verbindung zu setzen.

Vorausgagengen war folgender Vorfall: Am letzten Samstagmorgen, gegen 8.30 Uhr war ein 16-jähriger Yamaha-Fahrer von Hoffenheim in Richtung Sinsheim gefahren, als der Fahrer eines silbernen Landrover sehr dicht auffuhr und auch mehrmals die Lichthupe betätigte. Der Zweiradfahrer setzte seine Fahrt über die Auffahrtsrampe zur B 292 und weiter zur Auffahrt zur A 6 bzw. Abzweig Richtung Hornbach fort. Immer wieder fuhr der Landrover-Fahrer dicht auf, so dass der 16-Jährige über dessen Verhalten verärgert und auch massiv gefährdet war. An der roten Ampel stieg der ca. 45 bis 50 Jahre alte Mann aus dem Landrover, brüllte den 16-Jährigen an und schlug letztlich mit der Faust gegen den Helm. Der Schlag war nach Angaben des 16-Jährigen heftig. Der Mann stieg dann wieder in seinen Wagen und fuhr in Richtung Dühren davon.

Beschreibung des Mannes: 45 – 50 Jahre alt, 180 cm groß, kräftige Statur, graumelierter Vollbart, etwas dunklerer Hautteint. Er trug eine graue Mütze, einen grauen Fleece-Pulli mit einer kleinen Tasche am Arm mit rotem Strich, eine schwarze Arbeitshose mit Cargotaschen, Arbeitsstiefel.

Der Fahrer eines weißen Mercedes, vermutlich V-Klasse und der Fahrer sowie Beifahrer eines blauen Transporters, vermutlich Ford Transit, mit weißer Aufschrift könnten den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zu dem Landrover-Fahrer geben.

Diese wie auch sonstige Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel.: 07261/6900 zu melden.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: