Trinkwasser muss abgekocht werden

Limbach/Fahrenbach.  (pm) Die Stadtwerke Mosbach und die Gemeindeverwaltungen Fahrenbach und Gemeinde Limbach (nur Ortsteile Limbach und Krumbach) weisen darauf hin, dass alle Haushalte im Trinkwasserversorgungsgebiet der Odenwald-Gemeinden ab sofort ihr Trinkwasser abkochen müssen.

Aufgrund der starken Regenfälle in den vergangenen Tagen wurden mikrobiologische Verunreinigungen festgestellt. Die Verunreinigungen haben laut Untersuchungslabor die gesetzlich festgelegten Grenzwerte überschritten. Das Trinkwasser muss daher ab sofort (Dienstag, 04. Februar) aus Sicherheitsgründen abgekocht werden. Dies gilt für Trinkwasser für den menschlichen Genuss, sowie für Wasser zum Spülen von Geschirr, zum Zähneputzen usw.

Vonseiten der Stadtwerke werden die Keime durch eine Desinfektion mittels Chlor beseitigt. Es kann daher besonders in den Morgenstunden zu wahrnehmbarem Chlorgeruch kommen. Die Chlorwerte bei dieser Desinfektion bewegen sich aber im zulässigen Rahmen. Allerdings ist das Leitungswasser Für Aquarien ist das Wasser aufgrund der Chlorzugabe
ungeeignet.

Nach Abschluss der Desinfektionsmaßnahmen werden zur Erfolgskontrolle Nachuntersuchungen des Trinkwassers vorgenommen, darüber hinaus wird das Trinkwasser permanent untersucht. Sollte die Trinkwasserprobe nicht zu beanstanden sein, erfolgt eine Aufhebung des Abkochgebotes in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Neckar-Odenwald-Kreis.

Für Rückfragen stehen die Stadtwerke Mosbach, Tel. 06261/890547, zur Verfügung.

Artikel teilen:


Zum Weiterlesen: