Am Abend die Fastnacht verbrannt

(Symbolbild – tpsdave/Pixabay)

Morretal fest in der Hand junger Narren

Hettigenbeuern.  (sch) Kinderparty war angesagt und an Fastnachtsdienstag war das Morretal fest in der Hand junger Narren, die bei der Kinderprunksitzung für fröhliche Stimmung sorgten. Ein buntes Programm bescherte zum Abschluss der närrischen Tage für Jung und Alt ein paar vergnügte Stunden.

Nach dem Einmarsch des Jugendelferrates begrüßte der Heddebörmer Jugendelferrat mit Jonas Meixner an der Spitze die zahlreichen Kinder.

Die Jugendschautanzgruppe aus Walldürn eröffneten mit ihrem Schautanz „Im Labor sind die Monster los“ den närrischen Reigen.
Nele Fink, Tanzmariechen aus dem Morretal, setzte dann mit einer super Tanzeinlage den nächsten Glanzpunkt im Programm.

Mit ihrem „Feuerwehrtanz“ begeisterten dann die einheimischen „Minis“ der FG Götzianer. Das flotte Tänzchen zeigte temperamentvoll wie viel Spaß der Narrennachwuchs bei der Feuerwehrarbeit sowie beim Tanzen hat
Es folgte die Vorstellung der FG „Scholzegasse“ welche immer wieder den Fastnachtsumzug in Heddebör gestalten.

Eine witzige Büttenrede gab es dann von Leah, Ben, und Norah Westenhöfer aus Mudau. Eine weitere Augenweide war der Auftritt von Tanzmariechen Amrei Dickert aus Rosenberg.

Anschließend folgte eine Partyrunde mit Polonaise für alle anwesenden Kinder.
Ein weiteres tänzerisches Highlight war der Schautanz „Am Teich ist was los“ von der Jugendschautanzgruppe des TSV Buchen.

„Einmal ein Einhorn sein“, von diesem Traum berichteten tänzerisch die Dürmer Äffle von der FG Fideler Aff Walldürn. Schmissig folgte der Gardetanz der Juniorengarde aus Höpfingen. Die „Maxis“ aus Heddebör setzten gekonnt das Programm fort und sorgten mit ihrem schwungvollen Tanz „Morretalklinik“ ein echtes tänzerisches Highlight. Großartig war auch die folgende Darbietung der Juniorengarde aus Glashofen.

Einen schönen Schlusspunkt setzte Tanzmariechen Mia Riehl aus Glashofen mit einem anmutigen Tänzchen.
Mit Dankesworten und einem bunte Finale endete die gelungene Kinderprunksitzung, die närrischen Tage klangen danach mit einigen fröhlichen Stunden im Dorfgemeinschaftshaus aus und mit viel Geheul wurde Abends auch im Morretal die Fastnacht verbrannt.

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]