Hoher Schaden an Sattelzug

(Symbolbild)
Unterstützen Sie NOKZEIT!

 Widdern.  (ots) Mit etwa 30.000 Euro beziffert die Polizei die Schäden nach einem Unfall am frühen Dienstagmorgen auf der A81 bei Widdern. Ein 58-jähriger LKW-Fahrer war gegen 2.30 Uhr auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Osterburken und Möckmühl unterwegs. Er fuhr mit seinem Sattelzug zum Überholen auf der linken von zwei Fahrspuren als der Fahrer eines weißen LKWs unvermittelt von der rechten auf die linke Spur gewechselt haben soll. Um eine Kollision zu vermeiden wechselte der 58-Jährige auf die rechte Spur, konnte diese jedoch nicht halten und kam mit seinem Gefährt nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort schlitterte der mit Gefahrgut beladene Laster an rund 20 Leitplankenteilen entlang und beschädigte außerdem ein Verkehrszeichen. Zeugen, die den Unfall beobachten konnten, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Tauberbischofsheim, Telefon 09341 60040, zu melden.

Artikel teilen:

  • 1
Werbung

Zum Weiterlesen: