Radmuttern an acht Fahrzeugen gelöst

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

Schwere Sach- und Personenschäden möglich

Buchen/Hardheim/Osterburken.  (ots) Seit Mitte April wurden in und um Buchen an insgesamt acht Autos die Radmuttern gelöst. Zuletzt hat eine unbekannte Person am 30. Juni an einem Fahrzeug in Hardheim die Radmuttern abmontiert. Zwischen April und dem 30. Juni machte der Täter sich an bislang sechs Fahrzeugen in Buchen und je einem in Hardheim und Osterburken zu schaffen.

Der Täter nimmt dabei schwere Unfälle mit Sach- und Personenschäden in Kauf.

Die Polizei appelliert an die Bevölkerung, vor Fahrtantritt auf die Radmuttern ihrer Fahrzeuge zu achten. Zunächst sollten die Felgen kontrolliert und die Radmuttern vor dem Zugriff Unbefugter gesichert werden. Wer gelöste an Radmuttern feststellt, sollte sie umgehend die Polizei informieren.

Das Polizeirevier Buchen ermittelt und bittet Hinweisgeber, die etwas Verdächtiges
beobachtet haben und weitere Geschädigte, sich unter der Telefonnummer 06281-9040 zu melden.

Artikel teilen:

  • 1

Zum Weiterlesen: