Radmuttern an Autos gelöst

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

 Mosbach/Elztal.  (ots) In insgesamt drei Fällen wurden die letzten Tage an Autos in Mosbach und Elztal die Radmuttern gelöst. An einem Chrysler und einem VW wurden die Radmuttern am Dienstag vergangener Woche sabotiert. Im Fall eines Seats ins Elztal erstreckt sich der Tatzeitraum auf Freitag, den dritten Juli, bis Dienstag. In Buchen, Hardheim und Osterburken, wurden seit April an bislang acht Fahrzeugen die Radmuttern abmontiert. Die Ermittler prüfen ob zwischen den Taten ein Zusammenhang bestehen könnte. Die Polizei appelliert an die Bevölkerung. Achten Sie vor Fahrtantritt auf ihre Fahrzeuge. Kontrollieren Sie ihre Felgen und sichern Sie ihre Radmuttern vor dem Zugriff Unbefugter. Sollten an ihrem Fahrzeug ebenfalls die Radmuttern gelöst worden sein, kontaktierten Sie umgehend die Polizei. Das Polizeirevier Mosbach ermittelt und bittet Hinweisgeber, die etwas Verdächtiges beobachtet haben und weitere Geschädigte, sich unter der Telefonnummer 06261 8090 zu melden.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: