Altstadtrundgänge wieder möglich

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

(Foto: pm)

Corona-Lockerungen ermöglichen individuelle Gästeführungen für Familien und private Veranstaltungen

Tauberbischofsheim.  (pm) Die klassischen Rundgänge, die die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Tauberbischofsheimer Altstadt vom Marktplatz über den Kirchenbezirk und das Areal um das Kurmainzische Schlossabdecken, werden bereits seit Anfang Juni jeden Samstag um 11 Uhr und jeden Freitag um 20 Uhr, Dauer jeweils eine Stunde, angeboten. Treffpunkt ist vor dem Rathaus.

Freitags schließt sich um 21 Uhr das Abendlied vom Türmersturm an. Von Mai bis Ende September, jeweils um 21 Uhr, erklingen die Melodien der Bläser der Stadt- und Feuerwehrkapelle Tauberbischofsheim unter der Leitung von Gustav Endres. Die Kulisse des Schlosses in Verbindung mit der wöchentlichen Serenade zaubert eine stimmungsvolle Atmosphäre auf den Schlossplatz.

Geschichte und viel Wissen vermitteln die einheimischen Gästeführer. An den Stadtführungen im öffentlichen Raum dürfen aktuell 20 Personen teilnehmen. Ein Mindestabstand von 1,5 Meter ist einzuhalten oder die Teilnehmer sind auf den Kreis eines bzw. eines weiteren Haushalts beschränkt. Das Tragen von Mund- und Nasenbedeckungen wird empfohlen.

Gerade bei Familien sind Stadtführungen sehr beliebt Für private Veranstaltungen mit nicht mehr als 100 Teilnehmenden ist kein Hygienekonzept mehr nötig, so dass anlässlich Geburtstagen, Hochzeiten und sonstigen Familienfeiern wieder Stadtrundgänge geplant werden können.

Aber auch Familien, die keine private Veranstaltung planen, können einen Stadtrundgang buchen. Wenn alle miteinander verwandt sind oder im gleichen Haushalt leben, gibt es keine Einschränkungen und sie können ohne Teilnehmerbegrenzung geführte Rundgänge, abhängig von den Buchungsregeln, bestellen.

Kontaktadresse:  Tourist-Information, Marktplatz 8, 97941 Tauberbischofsheim, 09341-803-33, Fax: 09341-803-733, tourismus@tauberbischofsheim.de.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: